Sonntag, 4. Januar 2009

Die fiesen Tricks der Versicherung

Sorry, aber ich bin gerade völlig überfordert und krieg überhaupt keinen klaren Gedanken mehr.

Ich bin im Krankenhaus, weil mich so eine dumme Kuh mit dem Auto plattgefahren hat. Das war an einer Fußgängerampel und ich hatte Grün. Sie ist abgebogen und hat mich wohl nicht gesehen. Ich hatte definitiv Grün, da gibt es auch Zeugen. so viel dazu.

Ich bin noch nicht volljährig, also müssen meine Eltern für mich den ganzen Schriftkram erledigen und bekommen auch die Post über mich nach Hause. Das ist mein Problem.

Mein Vater war heute morgen hier und hat mir mehrere Briefe kurz gezeigt.

Die Versicherung von der Trulla hat jetzt ein Schreiben geschickt, dass sie das alles schnell über die Bühne bringen wollen. Wir sollen uns doch ohne Gerichtsverhandlung einigen, weil das schneller geht. Das soll auch für mich gut sein und blabla. Sie wollen mir (oder eher meinen Eltern) 12 Tausend Euro zahlen als Ausgleich.

Mein Vater hat bei dem gleichen Laden eine Unfallversicherung für mich. Die sagt, dass sie nicht zahlen muss, weil ich auf dem Weg zur Schule war und das ist nicht mit versichert, weil da die Unfallversicherung der Schule bezahlen muss. Aber trotzdem, weil sie Mitleid haben, wollen sie ebenfalls 12 Tausend Euro zahlen als Ausgleich. (Das stinkt doch schon von der Argumentation.)

Macht zusammen 24 Tausend Euro.

Die Versicherung von der Schule hat bisher noch überhaupt nichts gesagt oder geschrieben. Soweit ich weiß.

Jetzt sagt mein Vater: Ein Anwalt für solche Summen können wir uns nicht leisten, er findet das ist ein gutes Angebot und vor allem von der Unfallversicherung, wenn die eigentlich gar nicht bezahlen muss. Er meint, das kommt nur, weil er schon so lange da Kunde ist und auch das Auto da versichert hat und alles und noch nie irgendwas hatte. Er will das unterschreiben.

Jetzt habe ich meiner Bettnachbarin das erzählt und die sagt: Um Gottes Willen, niemals !!! sowas unterschreiben. Das hört man immer wieder, dass die sowas ausnutzen und eigentlich ist da viel mehr drin.

Ich würde das auch nicht unterschreiben, sondern lieber erstmal alle verklagen.

Ich habe jetzt nochmal mit meinem Vater telefoniert, und der sagt aber nochmal, dass wir uns keinen Anwalt leisten können und er streitet sich nicht mit seiner Versicherung, er hat da schließlich noch andere Versicherungen und will nicht, dass die sich über ihn ärgern. Er hat jetzt aber versprochen, diese Woche erstmal nichts zu unterschreiben.

Jetzt weiß ich nicht, wie ich meinen Vater dazu bringen kann, dass er das nicht unterschreibt. Hoffentlich gibt es irgendeine Möglichkeit, dass ich das selbst ablehnen kann oder die Unterschrift von meinem Vater nicht gilt. Und stimmt das, dass die Unfallversicherung von der Schule zahlen muss und dafür die Unfallversicherung von meinem vater nicht? Das kommt mir komisch vor, dass die uns was schenken wollen.

1 Kommentar :

Anonym hat gesagt…

Väter können sehr seltsam sein. Das was ich von Deinem da rauslesen muß macht mich traurig und hilflos. Kuschen, keinen Ärger wollen, sich seine Scheinlogik (Zahlung weil versicherung nicht zahlen wollte, die sollen sich nicht ärgern müssen) stricken, von etwas größerer Summe geblendet sein, nicht ahnen, dass für bedürftige der Staat den Anwalt zahlt - da geht es um soviel, aus nur sowenig Text und Information.