Dienstag, 17. März 2009

Gemeinsames Schwimmen

Im Bezug auf den Sport gibt es nicht viel Neues. Ich war paar Mal dort und alles war super, und letztes Mal haben sich ein paar Leute verabredet zum Schwimmen in dem neuen Schwimmbad in der Holstenstraße. Ich dachte so: "Bitte, bitte fragt mich, ob ich mit will!"

Die Schisssocke hat sich nämlich nicht getraut zu fragen. Ich dachte, vielleicht nerv ich die, weil ich eben noch nicht so fit bin und nicht alles sofort richtig hinkriege. Also zum Beispiel fahren die durch eine Tür, die so breit ist wie der Rollstuhl und unterhalten sich dabei. Wenn ich das in dem Tempo und auch noch mit Ablenkung mache, bretter ich 100% gegen den Türrahmen, stoß mir den Kopf, klemm mir die Finger, hau mir drei Zähne raus und brech mir acht Rippen. Oder wenn ich einen Bordstein hoch muss, brauch ich manchmal 5 Anläufe und bei jedem 10. Mal pack ich mich gepflegt auf die Fresse - und die ärgern sich dabei noch: Ein junges Mädel (so 14 schätze ich) kam vom Parkplatz (Papa hatte sie gebracht) und fuhr zur Halle den Bordstein hoch. Sie kam da mit richtig Fahrt angedüst (weil den Schwung braucht man auch), und in der Sekunde, wo sie ihren Rollstuhl angekippt hat in der Fahrt, damit die Vorderräder hochkommen, haben paar Leutis, die auf den Hausmeister gewartet haben, ihr einen Basketball zugepasst: "FANG!!!"

Ich hätte versucht, den zu fangen, wär am Bordstein hängen geblieben und komplett zerschellt. Das Mädel hat nur den Kopf zur Seite gehalten, damit sie den Ball nicht abkriegt, und hat ihn an sich vorbei fliegen lassen in die Hecke. Und so weiter.

Ich kann mir vorstellen, das ist ungefähr so, als wenn Erwachsene eine Radtour machen wollen, und dann kommt ein Schulkind auf dem Kinderfahrrad an und will mit. ABER!!! "Wie ist das bei dir? Schon mal wieder geschwommen nach deinem Unfall?" - Ich gleich: "Ich? *schluck* Son bißchen..."

Und schon war ich fest eingeplant.

Das war sooooooooooooo geil. Ich war so aufgeregt vorher schon, und als wir denn endlich drin waren, war ich für ein Moment nicht sicher, ob ich mich überfordere, aber es war alles prima. Die Typen und auch die Mädels waren total super drauf, das sind ganz klasse Leute, freche Hamburger Schnauze allesamt, das liebe ich ja, besser als wenn Leute so lahm und still sind. 

Da waren Schränke mit elektrischem Schloss. So ein Blödsinn. Mit Magnetkarte und Chip am Armband usw. Und dann meinte der eine Typ nur: "Ey geil, und wenn irgendwann die Sicherung für die Schränke 750 bis 949 rausspringt, fallen plötzlich in drei Gängen die Klamotten aus den Türen und das Licht geht aus. Oder 199 Badegäste müssen im Bikini nach Hause. Und dann hat echt jeder noch einen drauf gegeben. "Warte ich hol ne Axt." So, Hauptsache die Saunatür ist nicht auch elektrisch etc. Notausgang für Behinderte: Mit elektrischem Türöffner etc.

Naja, das Schwimmen war super. Ich hatte super viel Spaß. Am Anfang haben sie eher noch ganz vorsichtig geguckt und aufgepasst, ob ich absaufe und sich 20 Mal nach mir umgedreht, und am Ende waren wir in so einem warmen Pool drin, da haben sie mich dann genauso geärgert wie die anderen auch.

Danach waren wir noch in der Schanze was essen, das war auch voll cool in so einer Studentenkneipe. Hab ich früher nie gemacht. War das erste Mal. lecker Tortellini alla panna, hatte ich schon über 8 Monate nicht mehr. Ich hätte noch ne zweite Portion bestellen können, so lecker war das, aber ich hab die erste schon kaum zu Ende geschafft. Und dann hab ich die Leutis mal bißchen kennen gelernt. Da sind echt schon ein paar tolle Typen dazwischen, die sehr nett sind. Und ich liebe ihren Humor.

Naja und dann abends wieder im Krankenhaus hätte ich fast geheult. Ich kann es nicht mehr sehen und will hier raus. Habe mir heute schon eine Wohnung angesehen. Aber ich weiß nicht, was ich machen soll. Erst brauche ich eine Schule, die mich nimmt. Die Schulen fragen: "Wo wohnen Sie denn?" Und wenn ich nach der Wohnung suche, will ich ja nicht völlig weit weg von der Schule sein.

Schaun wir mal.

Keine Kommentare :