Donnerstag, 17. September 2009

Einer dieser Tage

Heute war wieder einer dieser Tage, an denen ich mich abends frage, ob es besser gewesen wäre, gar nicht erst aufgestanden zu sein.

Ich hatte zwar nicht meinen "Lieblingslehrer" in der Schule und unser Nachbar ist zur Zeit auch erstaunlich ruhig (um die Frage aus den Kommentaren zu beantworten), dafür ist aber alles das, was ich heute gerne in Ordnung gebracht hätte, irgendwie schief gegangen. Man könnte auch sagen: "Heute ist nicht mein Tag."

Es fing damit an, dass jemand über Nacht von meinem Auto die Kennzeichen abmontiert hat. Ich habe keine Ahnung, was jemand damit will, mir bringt es jedenfalls eine Menge Ärger. Die Polizei meinte, man könnte die an ein anderes Fahrzeug basteln und damit einen Tankbetrug begehen, das sei eine gängige Masche. Wenn man sich dann die Videobänder ansehen würde, käme darauf mein Kennzeichen, aber ein ganz anderes Auto. Ganz große Klasse, ich freue mich schon auf Dutzende Anzeigen, dass ich getankt und nicht bezahlt habe. Ich sage so gerne bei der Polizei aus oder schreibe etwas dorthin. Mir ist ja schließlich immer langweilig... Dieser Irrsinn hat mich die erste Schulstunde gekostet, denn ich konnte ja unmöglich ohne Kennzeichen fahren und "zu Fuß" sind es dann doch ein paar Kilometer zu viel, vor allem mit Gepäck.

Als ich nach Hause kam, kam gleichzeitig der Paketbote von UPS und brachte eine Sendung für mich. Ich nahm sie an und als ich den Karton aufmachte, lag darin ein Zettel, dass die Sendung nachträglich von UPS neu verpackt worden ist, weil der ursprüngliche Karton nicht stabil genug war. Oder auf Deutsch: "Wir haben den Karton geschreddert, den Inhalt umgefüllt und nun werde glücklich." Wurde ich aber nicht, da der Inhalt ein luftgefülltes Sitzkissen im Wert von rund 480 Euro ist und das selbstverständlich nicht mehr intakt war, sondern beschädigt. Außerdem fehlte der lose beigelegte Kissenbezug und eine Infobroschüre (auf letzte hätte ich verzichten können). Es brauchte sechs Telefonate, bis mit allen Beteiligten vereinbart war, dass der Müll hier wieder abgeholt und ein intaktes Kissen nachgeliefert wird. Wahnsinn.

Dann verfolgte ich online die Bestellung meines Schul-Laptops. Gestern um 9.03 Uhr zur Post in Stuttgart aufgegeben, müsste sie heute eigentlich auf dem DHL-Paketwagen sein. Oder? Nö. Die letzte Eintragung: "Die Sendung wurde am Einlieferungs-Paketzentrum bearbeitet." Abends um 17.30 Uhr. Also kommt er dann wohl morgen. Hoffentlich. Und hoffentlich nicht geschreddert.

Dann freute ich mich über eine SIM-Karte für mein mobiles Internet. Aber leider fehlte in dem Paket und auf dem Lieferschein der UMTS-Stick, der laut Auftragsbestätigung dabei sein sollte. Also rief ich eine 01805-Nummer an, um mir nach 10 Minuten Musik erklären zu lassen, dass man das vergessen hätte und nun nochmal eine neue Woche Lieferfrist bräuchte. "Für Sie ist das besonders ärgerlich", meinte die Dame im Callcenter, "da Sie bereits seit Bestelldatum ihre mobile Internetflat bezahlen, aber sie die ersten 14 Tage nicht nutzen können." Mein Vorschlag: Einen halben Monat gutschreiben und nochmal 10 Euro drauf für die verspätete Bereitstellung. - Antwort: Nein, das ginge nicht, ich könnte die SIM-Karte ja solange für das Handy nutzen. Ja nee, is klar.

Also dachte ich mir, dass mich wenigstens Cathleen ein wenig aufmuntern könnte. Aber nein, auch von dort gibt es noch keine neue Nachricht. Die Mutter überlegt weiter und möchte am Wochenende mit ihr sprechen. Cathleen will am Wochenende wieder anrufen. Dann wird es aber auch höchste Zeit, denn ich glaube nicht, dass der Vermieter das Zimmer länger als bis Monatsende leer stehen lässt.

Jetzt gehe ich duschen. Hoffentlich ist das Wasser warm.^^

Kommentare :

Nummernschildfestnieter hat gesagt…

Hey Jule,

echt bescheidene Situation mit den geklauten Kennzeichen.

Damit sowas nicht mehr passiert, würde ich die Kennzeichen das nächste mal festnieten! Die bekommt man dann nur noch durch ausbohren der Nieten ab.

Oder Du befestigst sie mit Sicherheitsschrauben, wie z.B. Tri-Wing, Innensechskant mit Pin, Torx mit Pin, 5-Lobe, ... Und vor dem Festschrauben Loctite hochfest aufs Gewinde schmieren. Die sind dann nur mit Spezialwerkzeug und viel Kraft zu lösen.
Evtl. sollte man zwischen Nummernschild und Fahrzeugkarosserie noch Distanzhülsen einsetzen, damit der Wasserstrahl vom Hochdruckreiniger noch dahinter kommt und sich dort kein Dreck ansammelt ;-) ^^
Diese Plastik-Nummernschildhalter sind meiner Meinung nach sowieso hässlich und viel zu klapperig. Außerdem sind sie eigentlich garnicht StVO-Konform, denn dort gefordert, dass die Kennzeichen fest angebracht sind.
Wenn Du schon neue Nummernschilder bekommst, kannst Du Dir für hinten auch ein SLN machen lassen ;-) http://www.3m-sln.de/

Leider sind die zur Zeit noch ziemlich teuer. Ca. 70€ für eins[!]
Solltest Du Dich für normale Kennzeichen entscheiden, kannste mir ja Bescheid sagen, bei uns im Landkreis gibts die günstigsten Kennzeichen Deutschlands - 5€ für ein Paar - Ich kann Sie Dir ja dann zuschicken ;-)))


Bei der Sache mit dem Kissen kann ich UPS nicht verstehn... Die Person, die das Paket neu verpackt muss doch sehen, dass der Inhalt des Pakets beschädigt ist und alles weitere in die Wege leiten.

Für morgen wünsche ich Dir einen schönen und erfolgreichen Schultag und hoffe, dass dein Laptop ohne Zwischenfälle ankommt:-)

P.S.: War das Wasser warm? :-]


Grüße

Der Nummernschildfestnieter

Jule hat gesagt…

Hallo Festnieter, das Wasser war warm, das Laptop ist inzwischen auch da (siehe aktueller Eintrag) und neue Kennzeichen habe ich inzwischen auch. Es lohnt sich, zu vergleichen. Solche merkwürdig beleuchteten Dinger werde ich mir vielleicht mal für ein neues Auto kaufen, sieht ja gut aus. Aber jetzt habe ich bereits neue und die warten billiger als die Verwaltungskosten einschließlich TÜV-Siegel...