Mittwoch, 26. Januar 2011

Die Nummer 300

Ja, es ist schon wieder soweit. Ich habe schon wieder 100 Einträge geschrieben. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal die 300 erreichen würde.

Inzwischen waren über 125.000 Besucher hier, davon alleine 75.000 im letzten halben Jahr, das sind zur Zeit durchschnittlich 400 Besucher pro Tag. Am Anfang waren es vier. Wo soll das noch hinführen?

In meinen Statistiken habe ich gerade gesehen, dass hier neuerdings auch Leute aus Japan regelmäßig diese Seiten aufrufen. Über Tansania hatte ich mich ja schonmal gewundert, aber jetzt auch noch Japan...

Die meisten Kommentare hatte bisher übrigens mein Eintrag zum 18. Geburtstag: Ganze 55 Leser schrieben etwas dazu! Darüber, wie auch über alle anderen netten Kommentare, freue ich mich besonders.

In diesem Sinne: Auf die nächsten 100!

Kommentare :

Anna hat gesagt…

Hallo Jule,
herzlichen Glückwunsch zum 300. :)
Ich habe sie alle gelesen :)
Und es stellt sich mir in letzter Zeit die Frage, warum tagelang kein Eintrag kommt und dann auf einmal Texte der Tage, an denen ich geschaut habe ( das ist fast täglich!) auf einmal alle zusammen erscheinen. Ist das ein Problem meines Schnecken-Internts oder hat das einen Grund?
Ich erinner mich noch dunkel, dass mal irgendwann die Frage aufkam, ob du Geld verdienen willst mit dem Schreiben.
Ich bin heute an der Uni über etwas gestolpert, das mich sofort an diesen Blog denken ließ: Einer der Dozenten macht das nämlich: http://www.blog.jonasivomeyer.de/2011/01/mit-internet-texten-geld-verdienen.html
Das ist kein Mist und irgendwie hat er Recht mit dem was er schreibt. Warum nicht mit an der GEZ verdienen? Schau es dir mal an, vielleicht ist das ja auch was für dich :)
Die anderen Beiträge von HErrn Meyer sind auch nicht schlecht, besonders der über die Wertschätzung im Internet (was mich letzendlich dazu bewogen hat, doch mal einen Kommentar zu schreiben ;)
Liebe Grüße von einer (bis jetzt) stillen Gießener Leserin (Anna)

Bria hat gesagt…

Hallo Anna,

das Problem, dass die Daten der Blogposts nicht so sind, wie du sie erwarten würdest hat einen ganz einfachen Hintergrund - es wird das Datum und die Uhrzeit angezeigt die aktuelle waren als der Post zum ersten Mal begonnen wurde.
Wenn Jule jetzt aber mal einen Post speichert, am nächsten Tag drüberliest und dann erst veröffentlicht steht da eben trotzdem das Datum von gestern. Auch wenn sie ihn erst am Folgetag veröffentlicht hat.
Ich hoffe das war jetzt nicht zu kompliziert erklärt ;) Ich habe auch eine Weile gebraucht, bis ich dahinter kam - bis das bei meinem eigenen Blog auch mal passiert ist.

Olli hat gesagt…

Wo das alles enden wird, ist doch klar: solange Du und Deine Leser jeweils Spaß dran haben bei Eintrag 400, 500, 600, 700, 800, 900, 1.000 usw. :-)