Donnerstag, 3. Februar 2011

Von Sören und einem Schrein

Vor einiger Zeit hatte ich von Nobotti und einem Pfahl erzählt. Ich möchte heute am liebsten die Geschichte von Sören und einem Schrein erzählen, aber da ich glaube, dass "Schrein" auch eine religiöse Bedeutung hat (oder mehrere), lasse ich das mal. Aus gewissem Respekt.

Ein "Schrein" kann doch aber, ganz unreligiös, auch eine einfache Schublade oder eine Kiste sein, glaube ich. Daher stammt jawohl auch das Wort "Schreiner", was man eher im Süden kennt als im Norden. Ich bin mir aber nicht ganz sicher. Was ich aber überlege ... Müsste es nicht heißen: "Alle Telefone in den Schrein", also sowas wie "Packt Eure Handys gefälligst in die Kommode!" ?!?

Das würde doch viel mehr Sinn machen. Oder? So wirkt das alles doch nur hol hohl.

Kommentare :

Christian hat gesagt…

Alle lesen miese HVV-Slogans -
bis auf Klaus, der denkt sie sich aus!

Anonym hat gesagt…

:-D

Rossi hat gesagt…

Alle gehn zu Fuß -
außer Maren, die muss im Rollstuhl fahren!

Rossi hat gesagt…

Alle springen über das Loch -
außer Jule, die rollt in die Kuhle!

Anonym hat gesagt…

Alle stellen die Füße hoch, außer Jack, der sitzt im Dreck.

NEIN!!!
Es bietet sich so sehr an zu schreiben "...außer Lutz, der sitzt im Schmutz." Aber nein.
Dabei reimen sich Jack und Dreck nicht einmal, total unsauber.

:D

Olli hat gesagt…

Keiner hilft dem Mädel schee'
welches kämpft mit dem Schnee.
Außer Olli, der schiebt ihr den Rolli.

*Hust* Wo kommt denn jetzt der kratzige Weihrauch hier her?