Sonntag, 8. Mai 2011

Digitale Ausräumung

Boah, jetzt wirds eklig. Pack das Brot weg oder lies nicht weiter. Ich brauch das gerade mal. Ich war echt gefrustet.

Nachdem meine allergische Reaktion (?) nicht noch einmal aufgetreten ist, kämpfe ich immer noch damit, meinen gelähmten Darm wieder zu erziehen. Das Problem ist: Wenn der einmal mitbekommt, dass er nicht lieb zu sein braucht, ist er das auch erstmal nicht. Entsprechend wachte ich heute morgen auf und dachte mir so: Irgendwas stinkt hier. Zum Glück hatte ich bei offenem Fenster geschlafen.

Ich weiß, warum ich an diesem Wochenende noch keinen Sport gemacht habe, warum ich im Moment noch nicht wieder schwimmen gehe und warum ich derzeit noch mit Pampers schlafe. Es wäre doch fantastisch gewesen, nackt geschlafen und sich noch ein paar Mal gedreht zu haben...

Na? Noch kein Würgereiz da? Ich kann noch einen draufsetzen. Es hat sich ja bereits rumgesprochen, dass Rollifahrer untereinander einen schwarzen, sarkastischen und oft harten Humor haben. Entsprechend schickte mir heute jemand, sozusagen als "Gute-Besserungs-Karte" eine Mail mit einem Foto, dazu den Text: "Werd bald wieder gesund! Wir brauchen dich. Und denke stets daran: Hose voll ist nicht schön, aber 1000 Mal besser als fremde Finger im Arsch."

Gemeint ist die digitale Ausräumung. Es gibt einige Leute, bei denen der gelähmte Darm sich so gut wie überhaupt nicht mehr zum Entleeren überreden lässt. Also auch nicht mit Abführmittel oder Klistier. Da muss man dann irgendwann mit dem Finger ran. (Mit Handschuh natürlich.) Schön, wenn man das dann wenigstens alleine kann.

Jedenfalls hatte die Gute-Besserungs-Karte vorne folgendes Foto abgebildet:



Es wird vermutlich niemand außerhalb der Szene verstehen, wie man über so etwas lachen kann. Aber seit ich diese Mail bekommen habe, geht es mir erheblich besser.

Kommentare :

Sally hat gesagt…

Schöööne Vorstellung.

Da bin ich ja wirklich froh, dass die geregelte Blasenentleerung auch meinem Darm ganz gut zu tun scheint...

Bonsai hat gesagt…

Wie geil ist das denn! Wer hängt sich denn sowas ans Dach? Ist das eine Fleischerei?

Ich kenne auch eine Rollifahrerin, eine Arbeitskollegin, anfangs konnte ich sie nicht einschätzen und dachte, sie sei irgendwie komisch, aber später habe ich dann ihren Humor kennen gelernt, als sie aus dem Stuhl fiel und über sich selbst lachte, seitdem ist sie mir sehr sympathisch. Obwohl ich nicht ständig mit ihr zu tun habe, höchstens einmal im Monat.

judith hat gesagt…

ich finde diese art von humor sehr grossartig eigentlich!
und dir wünsch ich, dass dein darm dich bald wieder nackt schlafen lässt! jetzt wo es so wunderschön frühsommerlich ist...

Nachtnebel hat gesagt…

Boah, das ist wirklich dunkelschwarzer Humor. Ich kann über sowas aber problemlos lachen.
Ich denke, wenn man mal in so einer Situation ist, bleibt einem gar nichts anderes übrig, um das auf Dauer aushalten zu könen.

Anonym hat gesagt…

Naja...im Prinzip gibt es ganz oft im Leben genau zwei Möglichkeiten: Entweder ich lache drüber oder ich geh zum heulen in die Ecke. Ich für meinen Teil habe mich ganz oft zu ersterem entschieden. Bisher hab ich die Wahl nicht bereut. Mach dir keinen Kopf um Dinge, die sich nicht ändern lassen!

LG

Damian

sven hat gesagt…

Ich hätte da auch noch einen in dieser Preisklasse:

"Was macht die Knackwurst bekömmlich?" fragt Metzgermeister Schwarte........"...das (n)..."

Na denn guten Hunger

wünscht Sven

ArminF hat gesagt…

Servus Jule,

herzlichen Dank für den Lacher heut nacht um kurz nach drei. 3 Katzen guckten mich sehr entgeistert im Arbeitszimmer an :-))

LG Armin

Wortsammlerin hat gesagt…

oh je, klistier ist echt übel... ich hoffe, das wird bald wieder!

und die karte ist genial *g*

philipp hat gesagt…

Der Beitrag ist zwar schon was älter - bin über den Sash zu dir gekommen und lese gerade alles von Anfang an - und ich bin nicht aus der Szene.....aber hier ists spätestens mal Zeit zu sagen

Dein Humor ist klasse! Schon so oft gelacht in den letzten 330 Beiträgen - auch hier, auch wenn der Gedanke nicht der leckerste ist, aber die Postkarte ist stark.

Liebe Grüße und ich freu mich auf die weiteren 330 Beiträge - die zum Glück größtenteils ja bereits geschrieben sind ;-)

Clavicular von PL hat gesagt…

Oje. Ich dachte bereits an Noro Virus oder anderes.
Zweifelsfrei beides nicht toll.

Wahrscheinlich hast du es bereits an anderer Stelle bereits geschrieben, ich habe es jedoch gerade nicht mehr im Kopf:
Du meintest, Hauptsache Haut aufpassen musst, dass es keine Druckstellen gibt und keine Falten etc.
Wie sieht es mit dem Tragen von Windeln aus? Ist hier über Nacht keine Gefahr auf Druckstellen gegeben?

viele Grüße
(aaahhh, bald habe ich den Blog durch, dann muss ich "lange" auf neues Lesefutter warten)

Jule hat gesagt…

@Clavicular: Die Gefahr ist immer da. Gefährlich sind Belastungsspitzen durch Falten oder Nähte oder Scherkräfte, die auf die Haut wirken.

Der Vorteil beim Bett ist, dass man sein Körpergewicht komplett verteilt, vor allem bei einer entsprechenden Matratze, so dass sich die auf die Haut einwirkenden Kräfte relativieren, da der Untergrund (die Matratze) nachgibt.

Im Sitzen muss ich auf einem besonderen Kissen sitzen, das ebenfalls die punktuelle Druckbelastung bzw. Schwerkräfte vermeidet.

Hinzu kommt, dass Markenwindeln weniger stark falten werfen als billige Dinger. Man darf sie nur nicht zu eng machen, damit sie nicht einschnüren.

Absolut unangenehm wäre beispielsweise ein Schlüsselbund im Bett, ein Kugelschreiber oder sowas. Eine Nacht mit dem Po auf dem Schlüsselbund und ich schätze, man könnte den blanken Knochen sehen... :)

Olli hat gesagt…

Uih, das Foto ist aber auch zu klasse, weil es sowohl eine Metzgerei wie auch die mit Klapptor versehene Zufahrt für Rettungswagen etc. eines darmspezialisierten Krankenhauses sein könnte.