Freitag, 25. Mai 2012

Geiles Wetter

So ein geiles Wetter! Nachts kalt genug, um die Hütte zu lüften, tagsüber warm genug, um im T-Shirt und kurzer Hose draußen zu sein - auf dieses Wetter habe ich inzwischen fast ein Jahr gewartet! Aber ich wusste, es kommt irgendwann zurück.

Im Moment bin ich jede freie Minute draußen an einem Badesee mit Rasen, Sandstrand und ausreichender Größe für eine laut Tageszeitung "hervorragende Wasserqualität". Man muss zwar 15 Kilometer (pro Strecke) mit dem Handbike radeln bikeln, aber das ist doch bei so einem Wetter ein Klacks. Der See hat zur Zeit um die 18 Grad, also eine erfrischende Abkühlung. Und gleichzeitig noch kalt genug, um genug Weicheier aus dem Wasser zu halten, so dass man gaaaaanz viel Platz hat.

Gestern war ich mit Cathleen, Sofie und Jana los. Leider sind unsere Ladekapazitäten auf vier Rucksäcke beschränkt, für eine Wolldecke hat es aber dennoch gereicht. Unsere Handbikes waren mal wieder die Attraktion, ich habe nicht gezählt, aber ich würde mal schätzen, es waren 25 Leute, die uns in der ersten Stunde auf diese vor den Alltagsrollstuhl zu spannenden handbetriebenen Zuggeräte angesprochen haben. Allesamt in erster Linie an der Technik und an dem Kaufpreis interessiert, einige wollten auch noch wissen, ob die im Straßenverkehr überhaupt zugelassen sind - es war aber insgesamt eher nett.

Bis auf einen, der zusammenaddierte, dass mit Handbikes und Rollstühlen zusammen insgesamt rund 30.000 Euro auf der Wiese standen und lachend meinte, dass sich da ja ein Überfall lohnen würde. Ob man denn damit wenigstens Sport machen könnte. Ich war auch noch so blöd, ihm zu antworten, dass drei von uns tatsächlich Sport machen würden, dafür aber ein Liegebike hätten, diese Geräte hier seien nur für den Freizeitsport. Daraufhin sagte er: "Wenn ich denke, wie viel sinnvolle Dinge für das Geld hätten von den Krankenkassen bezahlt werden können, wird mir ganz schlecht." - Und bevor irgendjemand was erwidern konnte, sagte er laut: "Guten Tag, meine Damen!" - Und zog von dannen. Merke: Manchen Leuten wird schlecht, weil sie sich nicht richtig informieren. Dagegen gibt es eine preiswerte Medizin, die das Gesundheitssystem nicht belastet.

Kommentare :

Sally hat gesagt…

Bei uns is' auch tolles Wetter. =) Allerdings gefällt es meinem Hund gar nicht, sie würde am Liebsten den ganzen Tag auf dem kühlen Küchenboden liegen... :)

Manchen Menschen sollte ihr Arzt wirklich "Informieren!" verordnen, allein schon, um die Nerven seiner potentiellen Patienten zu schonen, die eventuell auf diese Menschen treffen könnten. Zu viel Stress macht ja bekanntlich auch krank...

Genug geschwafelt, ich geh ins Bett! :P

Dennis hat gesagt…

Hi Jule,

lass Dir die gute Laune, die die Sonne mitgebracht hat, nicht durch das gemeckere kaputt machen. Die wollen sicherlich schon bei einer leichten Erkältung die bestmöglichste Versorgung von der Krankenkasse haben.

LG
Dennis

trachtensogge hat gesagt…

zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die Dummheit der Menschen. Beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher ;)

Anonym hat gesagt…

Das Schlimme an Idioten ist eigentlich nicht die Idiotie, sondern dass sie die Idiotie ungehemmt ausleben und äußern.
(Mein Paradebeispiel: Wenn einer einen extrem unterirdischen Musikgeschmack hat, dann hat er auch die dicksten Boxen, und die sind dann immer am lautesten aufgedreht.)
Man stelle sich eine Welt vor, in der die Idioten ihr Zeug für sich behalten... Mehr braucht es nicht für den Weltfrieden, wirklich.

TL;DR: Mach Dir nicht draus ;)

T hat gesagt…

Mein Lieblingsargument, wenn die Diskussion mal wieder um die Finanzierung bestimmter Leistungen durch Krankenkassen geht (Sportunfälle / Extremsport immer wieder ein schönes Thema):

Die Kosten, die durch Zivilisationskrankheiten (Herz-Kreislauf-System, Diabetes usw usf) verursacht werden. Zu D habe ich eben nichts finden können, in den USA rechnet man mit etwa 150 Milliarden USD/Jahr allein für durch Übergewicht verursachte Kosten.

Das sind sinnlos verpulverte Milliarden, die nur durch Faulheit und Ignoranz unserer lieben Mitmenschen anfallen. Sieht man halt nur nicht so direkt wie ein schickes Handbike.

Seemädel hat gesagt…

Hey Jule,

schön, dass es deiner Schulter wieder besser geht! Viel Spaß noch mit dem guten Wetter :-)

BigDigger hat gesagt…

Tja, und da wird der Querschnitt tatsächlich zur Behinderung - es ist einfach nicht möglich, solchen Leuten einen Tritt in den Arsch zu verpassen... ^.^

Olli hat gesagt…

Tja, das mit dem Überfall kenne ich irgendwoher. ein Freund hat ne icke Canon und Zubehör, wenn der mit sienem ganz großen Rucksack und gesamten Equipment aufläuft, hat er etwas 12.000.- am Rücken.
Und wird für Presse-Fotograf gehalten. Was er nicht ist, weil die nicht so ne teure Ausstattung haben...

Das näöchste Mal wünsche ich Euch Leute die sagen teuer, aber dafür mobil. Und ein der Finanzminister hat ja auch ein Handbike (dadurch wusste ich schon lange, dass es sowas gibt).