Samstag, 16. Februar 2013

Übel und berühmt

Eigentlich wollte ich nur ein paar Tropfen gegen die permanente Übelkeit, lernte bei Maries Mutter aber auch gleich noch die passende Bauernweisheit dazu: "Kotzt der Bauer übern Trecker, war das Essen nicht so lecker."

Vielleicht hätte ich nicht so laut sagen sollen, dass ich so lange nicht krank war. Kaum sind Semesterferien, fange ich mir irgendein Virus ein und bin nur noch am Rumspucken. Ja, schon gut, keine Details. Nur so viel: Wenn selbst Kamillentee den Rückwärtsgang einlegt, ist irgendwas nicht normal. Vielleicht wollte er mich auch nur daran erinnern, dass ich völlig aus meinem Gedächtnis verdrängt habe, dass die letzte heftige Magen-Darm-Aktion noch gar nicht so lange her ist.

Allerdings war es dieses Mal lange nicht so extrem und auch nach einem Tag und ohne Krankenhaus wieder vorbei. Zwieback kann ja so gut schmecken, wenn man sonst nichts darf...

Nein, die Verlinkung im BILDblog habe ich in der Aufregung nicht übersehen. Wie könnte ich auch, wenn plötzlich wie aus heiterem Himmel die Besucherzahlen eine Spitze in die grafische Auswertung zeichnen? Am Tag der Verlinkung kamen über 17.000 Leute auf meine Seite. Der Zähler lief zeitweise schneller als meine Uhr...

Ja, ich bin wieder ein wenig berühmter geworden. Leider haben mich, wenn man den Statistikseiten glauben darf, auch mal wieder einige Fetischisten abonniert und auf einschlägigen Seiten verlinkt. Dieses Mal sind es aber weniger diejenigen, die gerne pinkeln oder mir gerne dabei zuschauen würden, sondern diejenigen, die auf Rollstühle oder andere technische Hilfsmittel stehen oder gerne mal gelähmte Beine berühren würden. Wie fühlen sie sich an? Tot? Kalt? Trocken? Nee, soll ichs sagen? Normal. Benehmt euch!

Aktuelles Thema Nummer Eins in der Behindertenszene: Der Paralympics-Star Oscar Pistorius soll angeblich seine Freundin erschossen haben. Ja, genau der, der auf seinen Karbonprothesen so erfolgreich war. Angeblich soll er sie für einen Einbrecher gehalten und aus Versehen erschossen haben. Heute nun will jemand rausgefunden haben, dass ihr Schädel gebrochen ist und ihr Blut an seinem Cricket-Schläger haftet. Und diesmal war es nicht die von mir kürzlich zitierte Zeitung, sondern ein Radiosender, der Oscar den Nachnamen "Pistolius" gab und gleichzeitig befand, dass es gar keinen plausiblen Grund geben dürfte, warum nicht auch behinderte Menschen zum Mörder werden könnten. Genau, ihr Deppen, das ist die Kehrseite der Inklusion: Wenn schon, dann wollen wir Behinderten jetzt auch in alle gesellschaftlichen Bereiche vordringen und in allen Statistiken berücksichtigt werden. Und sei es nur die Kriminalitätsstatistik. Kann man bitte erstmal rausfinden, was wirklich war und bis dahin, solange man also keine Ahnung hat, einfach mal ...

Apropos "Kriminalität unter Menschen mit Behinderungen" und "Berühmtheit": Die Chancen stehen sehr gut, dass ich meine Lebensgeschichte bald noch berühmter wird. Schon einige Male bin ich von Lesern darauf angesprochen worden, ob man meine Geschichte nicht mal verfilmen könnte. Nein, nein, ich komme nicht in die Kinos. Aber wohl ins Fernsehen. Wie ich heute erfuhr, finden sich Eckpunkte meiner persönlichen Geschichte in einem Fernsehfilm wieder, der um den Jahreswechsel 2013/14 im ZDF ausgestrahlt werden soll. Was genau da los ist und worum es sich handelt, darf ich vorher natürlich nicht mal in mein Tagebuch schreiben... Nur so viel: Der Film geht über 90 Minuten, es geht um eine fiktive kriminelle Handlung, und für die persönliche Geschichte einer der Hauptfiguren liefere ich (und mein Online-Tagebuch) dem Drehbuchautor jede Menge Inspirationen. Der Film wird zu einer Sendezeit ausgestrahlt, zu der üblicherweise Millionen einschalten und kostet in der Produktion eine siebenstellige Summe. Nein, ich spinne nicht. Aber ob ich das cool oder sehr cool finden soll, weiß ich noch nicht. Einerseits finde ich das sehr cool, andererseits habe ich aber auch ein bißchen Angst. Wovor, weiß ich noch gar nicht. Jedenfalls bin ich aufgeregt.

Kommentare :

Sally hat gesagt…

Dass du aufgeregt bist, kann ich nachvollziehen. :D Na, dann weiß ich ja schon, was ich um den Jahreswechsel 2013/'14 tue. :)

Dennis hat gesagt…

Hallo Jule,

erst Mal gute Besserung für Deinen Magen und Darm.
Da bin ich dann mal gespannt, was für ein Film aus deinem Blog entstehen wird. Ich hoffe Du erinnerst und vor der Ausstrahlung noch einmal daran.

Liebe Grüße
Dennis

Frank hat gesagt…

Wusst ichs doch ....

Ich hoffe die haben wenigstens um Erlaubnis gefragt
und bei der siebenstelligen Summe wirst auch du bedacht.
Ich sehs schon kommen...Veronica Ferres spielt deine Mutter.

Anonym hat gesagt…

Hollywood, nä? Träum weiter. Am Ende bekommst du noch die Hauptrolle und spielst selbst mit.

Olli hat gesagt…

Ohje, SPannung ja, aber auch sowas wie antizipierte Probleme, es aufzunehmen, weil da etwas von fiktiver krimineller Handlung steht. Dein BLog ist escht, der Film wird es nicht sein, wie als stetter Mitleser dann den Film gucken, ohne Gefahr zu laufen, dort fiktives für real zu halten?
Na gut, vielleicht gibt es je rechtzeitig eine Schilderung, ab wo es fiktional wurde.

Und natürlich vor allem gute Besserung!

Nils hat gesagt…

Die Befürchtung mit Frau Ferres habe ich leider auch.
Falls sich das nicht bewwahrheitet könnte der Film bestimmt ganz gut werden.
Gibts auch schon Pläne für ein Buch?

jali hat gesagt…

Na dann, herzlichen Glückwunsch!

Man kann nur hoffen, dass das ZDF das Thema "Behinderung" dabei mal vernünftig behandelt, und nicht um des Dramas willen, eine Story über die arme, bedauernswerte Behinderte auspackt, die nur kräftig auf die Tränendrüse drückt.

Dass das ZDF sowas wie BBC Three's "I'm with stupid!" hinbekommt dürfte ja eher unwahrscheinlich sein.

Anonym hat gesagt…

Menno, nun lädst du aber auch zum spekulieren ein!

Also ich find Frau Ferres gut, kann meinen Vorkommentatoren also nicht beipflichten. Aber mein erster Gedanke war doch glatt "Tatort und Til Schweiger" :-p

Mike hat gesagt…

Ok, das ZDF macht das...
Dann besteht ja eine gewisse Chance, dass das Niveau sich nicht irgendwo an der Erdkern-Erdmantelgrenze bewegt. Man sollte jedoch die Erwartungen nicht zu hoch stecken.
Nicht dass dann doch Rosamunde Pilcher mit einem Schuss Uwe Boll draus wird...


By the way: Guter Provider, so mache Website ging durch eine "Bildblog DOS Attac" in die Knie, weil zu wenig Bandbreite drauf war.

Anonym hat gesagt…

Mal was ganz anderes, off-topic gewissermaßen: Du schreibst einfach toll! Deine Texte lesen sich einfach irre spritzig, das ist ein sprachlicher Genuss - danke :-)

Anonym hat gesagt…

Beim ZDF? Da würde ich mal nicht zu viel erwarten. "Alte-Leute-RTL".

xhimbeerchen hat gesagt…

Voll cool mit dem Film,hätte den gern gesehen!! =)