Freitag, 17. Januar 2014

Mit 66 Alben

Okay, okay. Wenn es denn so interessiert, lege ich hier mal wieder einen Striptease hin. Peinlich wird es unter Garantie, denn ich habe auch schon Musikalben gekauft oder mir zum Geburtstag gewünscht, als ich noch nicht meinen heutigen Geschmack hatte. Und ich habe welche geschenkt bekommen (nein, keine Ausrede!), die ich nicht höre, die ich aber auch nicht weggebe. Aber zu alledem stehe ich.

Ich habe darüber hinaus noch sehr viele Klassiker als Single, meistens als mp3. Und, und deswegen ist die Liste nicht gerade repräsentativ für meinen aktuellen Musikgeschmack, die letzten Jahre kaufe ich meistens nur noch einzelne Songs als mp3.

Folgende 66 CD-Alben stehen in meinem Regal (und nee, die Hausdurchsuchung wird nur Originale finden) - ich hoffe, ich habe keins übersehen.

01 ABBA
02 Ace Of Base
03 Adele
04 A-Ha
05 Alanis Morissette
06 Amy MacDonald
07 Anastacia
08 Beatles, The
09 Belinda Carlisle
10 Beyoncé
11 Black Eyed Peas
12 Bon Jovi
13 Boney M
14 Bonnie Tyler
15 Bosse
16 Clueso
17 Cranberries, The
18 Crash Test Dummies
19 Cyndi Lauper
20 Die Ärzte
21 Dire Straits
22 Element Of Crime
23 Elton John
24 Evanescence
25 Fettes Brot
26 Genesis
27 Gisbert zu Knyphausen
28 Gossip
29 Heinz Rudolf Kunze
30 Herbert Grönemeyer
31 Ich + Ich
32 Jan Delay
33 Jennifer Rush
34 Joana Zimmer
35 Joe Cocker
36 Juliane Werding
37 Justin Timberlake
38 Klaus Lage
39 Laith Al-Deen
40 Lady GaGa
41 Linkin Park
42 Lotto King Karl
43 Madonna
44 Marit Larsen
45 Marius Müller-Westernhagen
46 Marteria
47 Michael Jackson
48 Mutabor
49 Peter Fox
50 Phil Collins
51 Pink
52 Pohlmann.
53 Rihanna
54 Rolf Zuckowski
55 Roxette
56 Sandra
57 Seeed
58 Silbermond
59 Simon & Garfunkel
60 Sixpence None The Richer
61 Söhne Mannheims
62 Timbaland
63 Tonbandgerät
64 Udo Lindenberg
65 Westernhagen
66 Wir sind Helden

Fehlt was? Achja, von dem einen oder anderen habe ich sogar mehr als ein Album. Achso, und wenn ich ganz ehrlich bin, stehen in zweiter Reihe auch noch welche von David Hasselhoff, Andy Borg und Matthias Reim. Ich weiß, das durfte jetzt nicht auch noch kommen. Andy Borgs "Adios Amor" fand ich als Kind mal ganz toll, das hatte meine Oma gerne im Auto gehört und mich damit angesteckt.

Und für David Hasselhoff und Matthias Reim schäme ich mich so sehr, dass ich immer froh bin, wenn das niemand findet. Nein, es ist keine dumme Ausrede: Ich habe beide Alben vor Jahren mal beim Schrott-Wichteln gewonnen.

Kommentare :

Philipp hat gesagt…

Also Ich würde nicht sagen dass da was peinliches dabei ist. Adele höre Ich sehr gerne, und David Hasselhoff finde Ich jetzt auch nicht soo schlimm. Ich bin immer noch ein Baywatch Fan! Das waren tolle Zeiten!

Ich war nie so ein grosser CD Käufer, doch wäre es gelogen wenn Ich sagen würde dass nicht heute auch noch mal die BSBs oder Abba laufen.

Spotify & Co verleiten zum weniger-CDs-kaufen, was Ich eigentlich schade finde. Man erinnert sich doch gerne mit Musik an die Zeiten in denen noch alles besser war...

Grüße aus Kaiserslautern

Philipp

Anonym hat gesagt…

rolf zuckowski find ich toll :D von dem gibts ein weihnachtsalbum, das bei uns schon lief, als ich ein jahr alt war. und seit dem laeuft das jedes jahr rauf und runter und das gehoert zu weihnachten dazu :D

Birgitta hat gesagt…

Ich finde du hast Musik für alle Lebenslagen - selbst für DavidHasselhoff und MatthiasReim-Momente. Na, besser kann man doch gar nicht ausgestattet sein. ;-)
Dient alles zur Horizonterweiterung!!!

Liebe Grüße und herzlichen Dank für deinen tollen Blog!!!
Birgitta

ThorstenV hat gesagt…

Schämen? Nur weil David Hasselhof ebenso untalentiert auf der Motorhaube rumrutscht, wie er dabei "I've been looking for fredom" - naja - verwenden wir mal das Verb: singt? Für Männer sind leichtbegleidet Frauen, die sich auf Motorhauben räkeln ein eigenes Sammelgebiet größer als Osteuropa in der Philatelie. Und die müssen nichtmals singen.

Hecate hat gesagt…

Mal abgesehen von einigen Ausrutschern (Lindenberg D: ) gibt es da aber einiges, was ich auch habe oder anhören würde ;)

Und so hat jeder seine Leichen im Keller (oder den Hasselhoff in der 2. Reihe) ;)

Patrick Gamm hat gesagt…

Ich würde mal sagen auf einem Konzert oder einer Party in Hamburg würden wir uns wohl nicht begegnen. ;-)
Jedem das seine. Die Hauptsache ist es gefällt Dir.

Anonym hat gesagt…

warum muss man sich fuer bestimmte musik eigentlich schaemen? ich mag die backstreet boys und ich steh dazu, auch wenn viele sie nicht (mehr) gut finden. aber musik muss doch zu einem selbst sprechen und einen selbst bewegen und nicht die anderen. ich finde, das ist wie wenn leute sagen, dass nur selbst gekochtest, regionales, bio, öko, fair trade, blablub essen richtiges essen ist. wenn ich lust auf ne 5 minuten terrine hab und mir die schmeckt, warum darf ich die dann nicht essen?

Anonym hat gesagt…


Liebe Jule,
mir ging es ähnlich, als ich letzens mein CD-Regal umräumte und einige CD's fand, die ich gar nicht mehr hörte. Wegschmeißen möchte ich sie auch nicht, aber ob sie mein Regal weiterhin zieren dürfen? Mittlerweile höre ich begeistert Metal und da macht sich eine " No Angels" oder " Jimi Blue"-CD wirklich nicht gut im Regal. ;)
Musik-Sünden hat wohl jeder und jeder muss dazu stehen...

Gruß,
Kiki

Blogolade hat gesagt…

Wow, du hast aber viele Alben! Ich komme nicht mal auf 15 denke ich.

T hat gesagt…

Ich mag dafür übrigens immer noch das - wenn auch etwas in die Jahre gekommene - last.fm . Fast jede vernünftige Musiksoftware inkl. Spotify kann dorthin scrobbeln, ich finde dort also eine ziemlich komplette Übersicht über alles, was ich jemals gehört habe. Auch ganz nett, wenn z.B. jemand fragt, was das alles tolles war gestern Abend - da reicht dann ein Link zum last.fm Profil ...

Sally hat gesagt…

Hihi,ein paar Überschneidungen gibt es da bei uns tatsächlich.

rike hat gesagt…

Bei mir sieht's ähnlich aus :D

Anonym hat gesagt…

Hi, also ich finde daran absolut nichts peinlich. Ich denke zum einen ändert sich der Musikgeschmack im Laufe des Lebens sicher nicht nur einmal - und nur deswegen muss man noch lange keine CDs wegwerfen - und zweitens gibt es wohl nur wenige Leute, die absolut und immer nur eine einzige Stilrichtung hören! Also ich höre fast alles querbeet. Je nach Laune etc. Bei mir dürfte von Kuschelrock bis Metal und von Schlager bis HipHop auch so ziemlich alles in irgendeiner Form (CD, MP3, Kassette und sogar Schallplatten) vertreten sein!

Anonym hat gesagt…

So peinlich kann das nicht sein. Ich hab auch mind. 30 deiner genannten Alben im Schrank stehen, ähm versteckt. Und auch ich muss sagen, dass das eine ganz Mischung war (oder ist, je nachdem, wie viel du davon noch hörst). Ich hab auch gerade wieder meine vor mind. 10 Jahren verloren gegangene Boygroup-Phase wiedergefunden und habe tatsächlich ein Westlife Konzert gesehen. Also nicht nur die Backstreet Boys gehen (wieder), wie meine Vorposterin schrieb, sondern auch andere. Schlimm find ich da jetzt gar nichts dran. Oder doch, ich hab keine Ahnung, ob ich meine Schätzchen beim nächsten Umzug der Tonne schenke oder nochmal für die nächsten 5 Jahre im dunklen Schrank verstecke. :D

Panama Jack hat gesagt…

Schade, dass Du nicht geschrieben hast, WELCHE Alben da genau bei Dir stehen ... ich finde nämlich, da gibt es durchaus große Unterschiede, v.a. bei den Künstlern, die schon länger im Geschäft sind.

Xin hat gesagt…

Ich habe mehrere David Hasselhoff Alben gekauft. Also auch dafür bezahlt. De facto war meine erste CD David Hasselhoffs 'Looking for Freedom'-Single. Damals bekam man bei einem Versandhandel je einen Datenträger günstiger und da sich die Leute um die Single-Schallplatte rissen, nahm ich halt die CD, denn meine Eltern besaßen einen CD Player und irgendwann würde ich bestimmt auch einen bekommen.
Ich war also viel kleverer als meine Mitschüler, denn ich hatte die beste Qualität und ein Medium mit Zukunft.

Das ganze hat vor und Nachteile: Ich kann die CD heute noch hören, während meine Mitschüler ihre Platten entsorgt haben und ihre David Hasselhoff CDs also nicht verstecken müssen.

David Hasselhoff hatte gute Musik. Vereinzelt. Keins davon wurde bekannt.

Trotzdem schäme ich mich nicht für die CDs. Der Mann ist so unendlich tief abgestürzt, aber um so tief zu fallen, muss man erstmal ganz weit oben sein. Und da war er in meiner Kindheit nunmal. So tief wie David Hasselhoff wird Justin Bieber nie fallen können und der "vomiert" (das Wort, was ich in diesem Blog lernte ^^) auch bereits auf die Bühne, bei Herrn Hasselhoff war die Peinlichkeit 'Sabotage' durch die Tochter. ;-)

Teilweise habe ich die Gruppen auch im Regal. Marius Müller und Westernhagen sind vermutlich die selbten, hm? ;-)
Schau mal nach Melissa Etherige (Bonny Tyler, Joe Cocker), Heather Nova (AlanisM), Vast, The Veils, Mark Uwe Kling und die Gesellschaft (Ärzte)

TineHappy hat gesagt…

Ich habe auch einiges davon auf meinem PC zu liegen! :)
Und so schlechte Sachen sind doch gar nicht dabei! :D

Kümmelspalter hat gesagt…

In meiner Jugendzeit war ich großer Ace of Base-Fan. Und mit Fettes Brot und Jan Delay hast du ja immerhin ein paar Hamburger Jungs am Start!

Der beste deutsche Hip Hop kommt definitiv aus Hamburg! Jan Delay, Samy Deluxe, Denyo, Die Beginner etc. Hörst du sowas auch?

Lieben Gruß vom
Kümmelspalter

Stephan Wilden hat gesagt…

Dass du Dire Straits hörst bzw. hast, hätte ich nicht gedacht.
Ich bin 10 Jahr alter und dazu nur über meinen Vater gekommen.