Sonntag, 5. Januar 2014

Siebenhundert

Hat jemand mitgezählt?

Es sind tatsächlich schon 700 Beiträge, die mein Blog umfasst. Zeit für ein paar Zahlen? Hatten wir doch lange nicht.

Also:

5 Jahre schreibe ich jetzt, jawohl. Derzeit werden meine Seiten monatlich zwischen 75.000 und 105.000 Mal aufgerufen, das sind rund 3.000 täglich. Der Zähler steht bei 2,37 Millionen. Als eindeutige Besucher werden pro Tag zur Zeit zwischen 1.000 und 1.650 Personen gezählt, etwa 18% sind "neue Besucher". Die meisten Leserinnen und Leser kommen zwischen 20 und 21 Uhr auf meine Seite, die wenigsten zwischen 3 und 4 Uhr. Insgesamt sind über 7.000 Kommentare veröffentlicht, also durchschnittlich 10 pro Beitrag.

Die häufigste Suchanfrage, die Menschen eingeben, um meinen Blog zu finden, ist nach wie vor (wen wundert es) "Jule Stinkesocke".

Die häufigsten Suchanfragen, die Menschen, die meinen Blog nicht kennen, auf meine Seiten führen, sind: Behindertenwitze, geile Hintergrundbilder, Muschi lecken und stinkende Socken. Hmpf. Vielleicht sollte ich mal ein paar Keywords verbindlich einstellen...

Bei dem einen oder anderen Suchergebnis weiß ich ja, wo diese Suchworte in meinem Blog stehen. Ich finde es zugegebenermaßen recht lustig, mir vorzustellen, dass Menschen auf der Suche nach beispielsweise "Muschi lecken" hierher gelangen, um dann feststellen zu müssen, dass hier niemand geleckt hat und auch niemand geleckt wurde. Ich stelle mir auch manchmal vor, wie peinlich es wohl sein muss, wenn eine Freundin oder ein Freund sich dort mal an den PC setzt, eine Suchmaschine öffnet und dann beim ersten "M" die letzten Suchanfragen als Vorschläge präsentiert bekommt...

Bei einigen Suchanfragen, die Leute auf meine Seiten gespült hat, weiß ich aber nach wie vor nicht, warum das mit meinem Blog verknüpft wurde. Zum Beispiel:

- du hälst jetzt dein schnauze antoine
- geile krankenschwester
- gurke im arsch
- vielen dank für ihre aufmerksamkeit noch fragen
- entschuldigung für die schule wegen krankheit
- erektion in der sauna
- massage gutschein spruch selbst gestalten
- mädchen turnen spagat
- entweder du holst mich oder der zug tut es
- herbstdrachen zum ausmalen
- junge und mädel küssen sich bei sonnenuntergang
- immer wenn er pillen nahm
- frauen kacken schöner
- hör auf zu onanieren und räum dein zimmer auf
- ich will am 31.12 um 23.59 einen kuss
- jetzt machen wir erstmal nichts und dann warten wir ab
- nicht jetzt bier ich muss lernen
- toiletten schilder zum ausdrucken kostenlos

Und dann wären da noch die beliebsten Beiträge aller Zeiten. Die kann man aber inzwischen immer in der rechten Spalte sehen. Daher erwähne ich es nur noch einmal, damit der heutige Stand fest im Archiv verankert ist: "Die Finsternis einer Behinderung" steht nach wie vor vor "Nur die Augen" und "Feuer ohne Mitleid". An 4. Stelle steht "Ein neues Semester".

In diesem Sinne: Nicht jetzt Bier, ich muss lernen!

Kommentare :

BigDigger hat gesagt…

- "du hälst jetzt dein schnauze antoine"
=> Seite 12 der Google-Suchresultate, verweist auf die Archivseite vom August 2013, wo man "deinen" (Verlobten ...), "jetzt" (nicht krumm ...), "Du hältst" (Dich nur fest ...) und "Antoine" (de Saint-Exupéry ...) findet.

Und so wird das mit den meisten anderen Suchbegriffen auch sein. Man findet halt die Schlüsselwörter auf indizierten Archivseiten, und per Klick landet man dann bei Deinem Blog. So ungewöhnlich ist das nicht. Gibt genug Menschen mit Langeweile, die die Ergebnisseiten bis zum Ende durchklicken...

Anonym hat gesagt…

Ooooh du hast Herbstdrachen zum ausmalen? Wo denn bitte :D

Philipp hat gesagt…

Big Digger hat meine Vermutung zu Bildschirm gebracht. Es liegt an den Indexseiten.

Übrigens, Antoine auf Youtube solltest du dir wirklich mal ansehen, wirklich lustig.

Und Ich konnte es nicht glauben als Ich tatsächlich Threads gefunden habe in denen jemand meinte, "Ich finde schöne Frauen sollten nicht kacken müssen weil das einfach nicht zu Ihnen passt. Das macht mein ganzes Weltbild kaputt."

In was für einer Welt muss Ich hier eigentlich leben......

Grüsse von einem nachdenklich gestimmten Philipp