Freitag, 21. März 2014

Noch Fragen?!

Einmal pro Jahr muss es sein. Zuletzt war es im Juli 2013 soweit, aber der Wunsch nach einer Wiederholung erreichte uns bereits mehrmals. Und insbesondere, wenn in Kommentarfeldern völlig aus dem Zusammenhang gerissene Fragen auftauchen und sich die E-Mails mit allen möglichen Fragen häufen, wird es allerhöchste Eisenbahn. Wofür?

Für eine neue Frage- und Suchmaschinenrunde! Letztes Jahr gab es eine Fragerunde und anschließend ein Suchmaschinen-Spiel ... in diesem Jahr haben Sally und ich uns geeinigt, das in einer Aktion zusammenzufassen. Das bedeutet:

Ihr, also unsere Leserinnen und Leser, dürft uns mal wieder all jene Fragen stellen, die euch so auf der Seele brennen. Sobald 100 Fragen zusammengekommen sind, werden wir sie beantworten, sofern sie uns nicht zu weit gehen. Da wir beide alle Fragen beantworten, stellt die Fragen nach Möglichkeit so allgemein, dass wir beide darauf eine Antwort geben können - und ich bin mir sicher, dass Marie und D. dieses Mal auch wieder Lust haben werden! Und falls ihr selbst bloggt und mitmachen möchtet oder einen Blogger kennt, der Lust darauf hat, die Fragen auch zu beantworten und das Ergebnis auf seinem Blog zu verlinken, meldet euch bitte bei uns!

Eure Fragen könnt ihr als Kommentar entweder hier unter diesem Beitrag oder bei Sally unter dem gleichen Beitrag stellen. Entweder als konkrete Frage oder, manchmal besser, als Stichwort zum Brainstorming.

Wir sind gespannt!

Kommentare :

Anonym hat gesagt…

Ja, was mich schon immer mal interessiert hat, ist deine Kleidergröße. 36 unten und 75 B oben? Oder anders?

Andre S. hat gesagt…

Wird der Popo vom Rollstuhl fahren breiter?

Anonym hat gesagt…

Wie lange ist dein schwer behinderter Ausweis zur Zeit gültig und welcher GdB und welche Merkzeichen sind aktuell noch eingetragen?

Wann hast du ihn zuletzt vorgezeigt aus welchem Anlass?

Findest du es cool, so einen Ausweis zu haben, den gleichaltrige Leute sonst meistens nicht haben?

Alex hat gesagt…

Möchtest du Sex am liebsten zärtlich oder bist du eher jemand für harte und grobe Sachen?

Kannst du trotz deiner Behinderung befriedigenden Sex haben?

Hat deine Behinderung Einfluss auf die Dinge, die dich erregen?

Sally hat gesagt…

*Kommentare abonnier*
Ich bin gespannt.

Mike hat gesagt…

Wie schaffst Du es mit ^^solchen Freaks umzugehen?

Anonym hat gesagt…

Wie lange brauchst Du morgens, um Dich fertig zu machen?

Klingt vielleicht doof, aber ich frage mich immer, wenn ich Deine Texte lese, ob Du nicht quasi länger für alles brauchst als zB ich (als Fußgänger), und mein Tag sollte ja schon 36h haben...

Stephan Wilden hat gesagt…

Welche Körpergröße hast du?
Wird die Körpergröße im Liegen gemessen?

Matt von P hat gesagt…

Da muss ich meine Frage wohl ein wenig aufteilen...

Für Jule: Hast du deine Spiegelreflex noch und wenn ja, benutzt du sie noch?

Für die übrigen: Fotografiert Ihr? Wenn ja, welche Motive mit welcher Kamera?

Merci, freu mich auf die Antworten.

Jonas hat gesagt…

Hat dein Rollstuhl eine Bremse?

Wie barrierefrei ist deine (Hoch)schule?

Wie lang sind eure Haare?

Lexi hat gesagt…

Du hast ja schon mehrfach darüber geschrieben, dass Hautverletzungen im gelähmten Bereich aufgrund der mangelnden Durchblutung sehr schlecht abheilen. Oberflächliche Wunden sind ja an sich noch vergleichsweise harmlos. Angenommen, du brichst dir ein Bein - was würde dann gemacht werden? Wie würde das dann heilen?

Anja hat gesagt…

Hallo Jule,
du hast schon öfter mal vom Darm trainieren geschrieben, wie funktioniert das?
Und dann noch was was ich nicht verstehe: Wieso hast du jetzt schon Physikum gemacht, du studierst doch noch gar keine vier Semester oder?

LG Anja

Anonym hat gesagt…

Wie funktionieren bei dir Stuhl und Harn?
Gelegentlich geht es ja von selber los. Aber wie urinierst du normalerweise? mit Katheter?
Musst du beim grossen Geschäft mit Abführmitteln arbeiten? Spürst du wenn du musst?
das ist sicher sehr schwierig, wenn man den eigenen Unterleib nicht spürt.

Nobody hat gesagt…

Würdest du ein Treffen mit Lesern deines Blogs in Erwägung ziehen? Du bist ja durch einige Dinge inzwischen gut zu identifizieren. Somit ist die Anonymität von dir eh nicht mehr gegeben.

Anonym hat gesagt…

Was möchtest du nach deiner Ausbildung/Studium machen?

Wie viele Stunden am Tag lernst du für die Ausbildung/Studium?

Um welche Uhrzeit stehst du am liebsten morgens auf?

Wie lange schläfst du durchschnittlich pro Nacht?

Duscht du täglich?

Was ist dein Lieblingsessen?

Anonym hat gesagt…

Lässt du dich manchmal schieben, wenn du mit einem Fußgänger unterwegs bist?

Anonym hat gesagt…

Wie findet man WIRKLICH rollstuhlgerechte Hotels, die nicht nur damit werben?

Vielleicht einen Tipp für Dresden?

Pauli hat gesagt…

Hallo Jule,

meine Fragen:

Den wie vielten Rollstuhl fährst du jetzt eigentlich? Weil ganz am Anfang ist doch dein erster durch den Winter kaputt gegangen, oder? Ist das nochmal passiert?

Welches Rollstuhl (Modell) fährst du denn jetzt?

Wie viele Rollstuhl-Triathleten gibt es eigentlich? Da müsstest du doch zu den besten gehören, oder?

Welche Möbel stehen in deinem Zimmer? (Ich weiß, dumme Frage :) )



Ich freue mich, wenn du meine Fragen beantwortest
Pauli

Anonym hat gesagt…

Ich habe mal einen Fragenkomplex, die vielleicht nicht ganz so ohne ist und auf den ersten Blick auch komisch wirkt. Ich meine es aber durchaus ernst. Und zwar:

Kannst du mit deiner Behinderung aktiv pupsen? Merkst du das vorher und kannst das steuern oder "kommt" das einfach so aus dir raus? Falls du das steuern kannst, gibt es Orte, an denen du gar nicht bzw. Orte, an denen du vielleicht sehr gerne pupst (Essenstisch, Badewanne, Bett, Garten, ...)

Kommentierst du das, wenn da was hörbares entsteht? Also entschuldigst du dich oder sagst du hoppla oder so? Wenn ja, was? Und sagst du manchmal auch zu dir selbst was, wenn das besonders heftig ist, also sowas wie "meine Güte, was ist denn da heute los" oder ähnliches?

Kommt das eher häufig oder eher selten vor, dass du pupsen musst? Ist dir das peinlich, vor Freunden, vor der Familie, vor dir selbst?

Freund Herbert ;) hat gesagt…

Ich kenne bereits die ganzen anderen Fragerunden und möchte auf ein konkretes Thema noch einmal eingehen, wenn es erlaubt ist:

Hast du schon einmal (oder mehrmals) dich dafür entschieden, jetzt nicht auf Klo zu gehen und stattdessen gleich beim Schwimmen zu pinkeln?

Hast du schon einmal (oder mehrmals) dich dafür entschieden, jetzt nicht aus dem Wasser zu klettern und auf Klo zu gehen, sondern es einfach laufen zu lassen?

Hast du dich schon einmal angezogen auf die Toilette gesetzt und durch ein Kleidungsstück hindurch gepinkelt? Warum? Durch welches? Zum Beispiel durch einen nassen Badeanzug, weil man den so schlecht runter und wieder hoch gezogen kriegt?

Hast du schon einmal bewusst darauf verzichtet, auf Klo zu gehen oder den Klogang verschoben, weil du eine Windel getragen hast? Hast du dich schon einmal (oder mehrmals) dafür entschieden, in eine Windel zu pinkeln, obwohl stattdessen auch eine Toilette erreichbar gewesen wäre? Warum?

Anonym hat gesagt…

Was ist aus Maries Autounfall geworden?

Anonym hat gesagt…

Hi Jule,

wie sorgst du nach dem Schwimmen dafür, dass dein Rolli nicht nass wird? Wasserdichter Bezug fürs Sitzkissen?

Gruß
Thorsten

Anonym hat gesagt…

Oha, wenn hier solche Dinge gefragt werden dürfen, frage ich auch mal was "außer der Reihe":

Wie oft befriedigst du dich selbst, durchschnittlich, z. B. in der letzten Woche oder wann zuletzt?

Wie lange dauert sowas bei dir? Hat deine Behinderung irgendeinen Einfluss auf die Dauer oder auf die Art, wie du es machst?

Stöhnst du laut, wenn du kommst? Atmest du heftig? Oder genießt du ganz still? Fasst du dich dabei nur unten an oder auch am Busen oder am Po oder so?

Anonym hat gesagt…

Wirst du gerne geleckt?

Magst du zärtliches Knabbern an der Brustwarze?

Stehst du auf Popoklaps?

Wäre ein Busenfi** für dich ein NoGo?

Dürfte dein Freund dir auf den Popo kommen? Oder auf die Brille?

Würdest du deinem Freund zuliebe ein eng anliegendes Catsuit anziehen, vielleicht aus Gummi oder Latex?

Würdest du nackt mit ihm im Bett liegen, auch wenn ihr keinen Sex haben wolltet?

Anonym hat gesagt…

Ha!! Eine hab ich noch! Wenn du ins Schwimmbecken pieselst, nä?

Ja, ich weiß, machst du nicht. Offiziell.

Also, wenn du inoffiziell da rein pieselst ... machst du das denn ... sagen wir mal ... "erledigst" du das dann quasi? Also entscheidest du dich: "Jetzt muss das raus, los gehts, aha es läuft, so fertig!"

Oder ist es so, dass das eher beiläufig vor sich hintröpfelt und hinschwappt und du dem gar keine Bedeutung beimisst, höchstens weißt, dass die Blase viel zu voll ist und immer mal was rausläuft?

Hast du das schon immer so gemacht? Wie war das früher, ggf. vor deinem Unfall?

Schämst du dich dafür? Darf das jemand wissen? Lügst du deine Freunde darüber an? Bist du selbst ehrlich darüber?

Bist du im Alltag ehrlich und kannst auch schwierige Dinge zugeben von dir bzw. über dich? Beispielsweise, hast du mal was geklaut, schlechte Noten geschrieben, eine Dummheit gemacht?

Anonym hat gesagt…

Gibt es etwas was Du sehr gerne mal machen würdest, das aber durch Deine Behinderung nicht möglich ist? Denkst Du manchmal daran wie anders Dein Leben bisher verlaufen wäre, hättest Du den Unfall nicht gehabt?

Anonym hat gesagt…

Ich habe Dein ganzes Blog gelesen und bin schockiert vom Verhalten Deiner Eltern. Deren Unvermögen, Dich auf Deinem Weg zu unterstützen, hat mich sehr betroffen und traurig gemacht.

Frage: Waren Deine Eltern vor Deinem Unfall verständnisvoller, hilfreicher und liebevoller zu Dir?

Anonym hat gesagt…

Hallo,
hast du Schwielen an den Händen vom Rollstuhlfahren und tägst du im Sportrolli Handschuhe?

Anonym hat gesagt…

Wachsen Fußnägel nach einem Querschnitt normal weiter oder langsamer oder gar nicht mehr?

Roichi hat gesagt…

Also ich gehe mal weg von den übliche Themen.
Was ich mich heute gefragt habe:
Ich sitze da so ganz gemütlich im Burgerladen deiner Empfehlung und du rollst mit deinen Leuten rein, kein Tisch weiter ist frei (ist ja nicht so ungewöhnlich), also fragt ihr bei mir am Tisch. Wie soll ich da reagieren? Also ich meine jetzt anders als normal: "Ja ist frei." (Ein "setzt Euch" wäre vielleicht rausgerutscht, kommt aber wohl nicht so gut).
Soll ich dich dann auf deinen Blog ansprechen, oder doch nur versuchen nicht die Gespräche mitzuhören?

Solche Fragen komemn einem, während man seinen Burger isst.

Sorry, wenn das jetzt weniger für Sally etwas ist.

FranXZaver hat gesagt…

Glückwunsch zum Physikum!
Meine Fragen:
Hast du schon eine Vorstellung in welcher Fachrichtung du später tätig werden willst?
Hast du schon Famulaturen geplant?
Wie wird der chirurgische Teil des Studiums/ des PJs bei dir ablaufen? Gibt es für Rollstuhlfahrer die Möglichkeit in operativen Fächern tätig zu werden?

Mach weiter so. Alles Gute!

Anonym hat gesagt…

Wirst nur du so dermaßen vollgelabert oder auch deine Freunde im Rollstuhl? Du schriebst mal über den ganz normalen Wahnsinn eines Tages in dem dich binnen 2 Stunden 30 Leute vollgelabert haben..

BigDigger hat gesagt…

Mal eine anständige Frage:

Pflegt Ihr Eure Rollis (selbst), und wenn ja, wie?

Dave hat gesagt…

Wer aus eurer WG kann eigentlich kochen?
Und was wird eigentlich bei euch gekocht?
Kauft jeder seine eigenen Sachen ein oder geht das abwechselnd, dass einer gleich die Sachen für die ganze Mannschaft besorgt?

Olli hat gesagt…

:-) Ich bewundere Dich wie Euch dafür, schon wieder so eine Runde zu machen :-)

Wie verhält sich das mit der Lehnenhöhe beim Rollstuhl? Ich kannte iegentlich nur die klassische rückenhohe, bei den "üblichen" Rollstühlen in Krankkenhäusern/Seniorenheimen. Beim Rollstuhlbasketball und bei Ziemlich beste Frauen sah ich auch sehr flache, kaum über die LWS reichende.
Warum ist das so und wie hoch ist/sind Deine/Eure?

Der Frage, ob man Dich als Fußgänger mal schieben "darf" schließe ich mich an. Auch, weil ich bisher im Rolli eher alte, kranke, schwache kannnte, wo selber schieben oft schlechterdings unmöglich war.


Ausschnitte bei Oberbekleidung: Fußgänger haben bei Rolli-Damen je nach dem doch einen eher leichteren Einblick. Stört das -also das durch das nicht stehen, sondern sitzen, bei Dir ein für Dich ungünstigerer (Ein-)Blickwinkel entsteht?

Rollst Du gerne shoppen?

Rollst Du auch gerne mal ins Museum?

Rollst Du auch mal gerne in Konzerte, besonders. klassische Musik? Hier bei mir gibt es da sogar öfters auch Gratisangebote (öff. Generalproben in der Philharmonie - incl. Rolli-Plätzen - oder Vorführungen an der Musikhochschule)?

Rollst Du mit Rolli im Auto auch mal gerne so durch die Gegend, also ist der Weg manchmal Dein Ziel?

Interessieren Dich Autos so, dass Du bei Premieren von neuen Modellen einfach mal so beim Händlervorbeischaust? Ich zB geh auch bei welchen hin, die ich mir nie leisten könnte oder die von der Karosse her meinen (Transport)-Bedarf gar nicht decken können.

Reizt Dich beim Sightseeing eher klassisches (übliche Sehenswürdigkeiten) oder magst Du vielleicht auch eher diese besondere Athmosphäre in Hafengebieten oder alten Industriewerken (Ruhrpott/Industriekultur)?

Nerven halb barrierefreie S-Bahnstationen sehr? Hier hat eine nur an einem Ende einen Aufzug, am anderen Ende nur Treppen, dazwischen 4-spurige Straße, Straßenbahntrase und ca. 500m Umweg, um vom einen Ende mit dem nicht barrierefreien Eingang zu dem anderen barrierefreien zu gelangen.

Hast Du auch mal Lust auf Natur - also ab in den Wald, über Waldwege, gar querfeldein oder auch über schotterig löcherige Feldwege zu rollen? Wenn ja, wie kannst Du das umsetzen?

Mensaessen lecker oder nicht? Barrierefrei?

Wie siehst Du den Aspekt (Profil-)Fotos bei Twitter und Erkennungsgefahr?

Anschließend auf die schon gestellte Treffrage: würdest Du es erkennbar vorher schreiben, wenn Du zB bei einem Sportturnier bist, wo man Dich dann als normaler Zuschaeuer auch entdecken könnte?


Bei Autos für Rollifahre sehe ich oft so Liftsysteme, die Rollstuhl reinholen oder gar Autos, wo die Person im Rolli über eine Rampe am Heck bis zum Fahrerplatz vorrollt.
Was sind die Vor-/Nachteile dieser Systeme, warum hast Du für die Rolli-Verstauung keine technische Lösung?

Was sind Deine Eindrücke zu ziemlich beste Frauen und den einzelnen Charakterend ort? Oder magst Du das (*grummel* verständlicher Weise) nicht öffentlich schreiben? Aber kannst Du wenigstens auchn icht verstehen, warum Dunjas Freund sie verlassen hat, obwohl sie doch so eine sympathische interessante und attraktive Person ist (ja gut ich bin ein Kerl und allein die Stimme...).

Bevor ich mir jetzt weitere Fragen überlege oder doch noch eine streiche ende ich mit einem "ey aufmerksame Leser erinnern sich daran, dass Jule schonmal die Bekleidungszahlen bekannt gegeben hatte" und verbringe meinen Resttag in der Heide (NICHT auf der Heide...)

Liebe Grüße an alle, Olli

Annike hat gesagt…

Ich ziehe nächstes Jahr vom Sauerland nach Hamburg und würde gerne wissen ob und wenn ja in welchem Verein ich rollibadminton spieen kann? Habe im Netz schon geguckt und nichts gefunden :(
Danke dir ;)

Manu hat gesagt…

Ich habe nur eine rein hypothetische Frage:

Was würdet Ihr tun wenn es möglich wäre durch eine äußerst riskante, lebensgefährliche OP wieder volle Beweglichkeit zu erlangen, sprich alle Nervenschäden o.Ä. zu beseitigen und ihr könntet, sofern die OP gelingt, euch wieder völlig normal im Alltag bewegen.

Würdet Ihr solch eine OP wagen oder würdet Ihr euch bewusst dagegen entscheiden?

Falls Ihr die OP wagen würdet - was wäre das Erste was Ihr tun würdet wenn Ihr aus der Klinik kommt?

Aber ab von den Fragen - wie ertragt Ihr diese hier oft sexistischen Fragen nach Befriedigung, Pinkeln etc. an denen sich irgendwelche oftmals kranke Hirne aufgeilen ^^

Judi hat gesagt…

Nachdem ich beim letzten Mal zu langsam war, aber immer noch neugierig bin:

Hat sich das Problem mit Deiner Mutter gelöst? Hast Du da noch Kontakt, gezwungenermaßen oder freiwillig?

Und:
Studierst Du inzwischen "regulär" oder noch im Sonderstatus? Wenn ich mich recht erinnere warst Du ja aus gut nachvollziehbaren Gründen vorm Abitur von der Schule abgegangen und es gab da eine Absprache mit der Hochschule?

Liebe Grüße,
Judi

Anonym hat gesagt…

Welche deutsche Stadt, außer Hamburg, magst Du gerne und in welches Land würdest gerne mal reisen?

Kerstin hat gesagt…

Mir ist aufgefallen, dass du jedes Jahr (abgesehen von 2011) 147 Posts verfasst. Wie kams dazu? :) Weißt du ungefähr, wie viele Posts du pro Monat schreiben "musst", um auf 147 zu kommen und wenn Ende des Jahres noch ein paar Posts fehlen oder es knapp wird, schreibst du die Beiträge entsprechend so, dass wirklich 147 rauskommt? Steckt da irgendwas hinter oder purer Zufall, weil du z.B. in den ersten zwei Jahren zufällig 147 Posts hattest?
LG

gismo1978 hat gesagt…

Hallo Jule, hier meine Fragen:

Du äußerst Dich hier ja relativ häufig auch zu Behinderten"politischen" Fragen. Könntest Du Dir vorstellen hier mal ein offizielles Amt zu bekleiden?

Du sprichst Die Probleme offensiv an. Das gefällt mir.

Dann noch eine Windelfrage: Wie oft laufen Dir diese aus (so sie denn gebraucht wurden)?

Und nein, ich finde es nicht toll wenn diese auslaufen und kann mich daran auch nicht erfreuen (nur falls das jemandem in den Sinn kommen sollte).

LG Björn

Anonym hat gesagt…

Wie zufrieden/unzufrieden bist du insgesamt mit der Leistungsgewährung der BG? Was wäre deiner Einschätzung nach anders, wenn für dich eine gesetzliche Krankenversicherung zuständig wäre?

Bist du schon mal von Leuten erkannt worden, die dich nur durch deinen Blog kennen? Wie reagiert du/würdest du reagieren, wenn dich jemand anspricht mit den Worten (sinngemäß): "Sag mal, bist du nicht die Jule Stinkesocke? Die mit dem Blog?"

Ich weiß ja das das Thema Sexualität kein absolutes Tabu für dich ist. Aber einige Kommentare/Fragen gehen definitiv unter die Gürtellinie (meiner Meinung nach). Wie gehst du damit um? Stört dich das gar nicht???

Anonym hat gesagt…

Ich hätte mal eine rein hypothetische Frage. Was würdest du anziehen, wenn du wüsstest, dass du dir in ein bis zwei Stunden in die Hosen pinkeln würdest / müsstest?

Anonym hat gesagt…

Darf bei Marie im Garten in den Pool gepinkelt werden? Macht Marie das? Wie reagieren die Eltern darauf? Machen die Eltern das auch? Hat die Familie eine Toilette im Garten oder wo wird da gepinkelt?

Franzi hat gesagt…

Ich habe auch eine Frage: Wenn du "normal" auf die Toilette gehen könntest / kannst - würdest du vor dem Anziehen eines Neoprenanzuges nochmal auf Klo gehen, wenn du musst oder würdest du die volle Blase nutzen, um den von innen aufzuwärmen? Falls zweites, im Wasser oder vorher schon? Schon mal gemacht? Warum?

Knackfrosch hat gesagt…

1. Hast Du schon einmal in die Hosen gekackert? Oder schon öfter? Aus Versehen? Mit Absicht? Warum? Wo?

2. Würdest Du beim Sex aufhören oder weitermachen, wenn jemand von Euch aus Versehen seine Ausscheidungen nicht unter Kontrolle hat?

Anonym hat gesagt…

An welchem Ort (Sofa, Bett, Dusche, Badewanne, ...) masturbierst du am liebsten?

Masturbierst du manchmal vor dem Einschlafen im Bett? Bist du dann nackt oder hast du eine Hand in der (Unter-) Hose?

PS-Hengst hat gesagt…

Wie viele PS hat dein Auto? Stimmt es, dass GdB und PS parallel zueinander ansteigen?

Anne hat gesagt…

Wie kommst du mit deinem Rolli ins Auto?

Vom Rolli auf den Autositz ist sicher ganz gut machbar, wenn der direkt an der Tür steht, aber dann muss der ja noch ins Auto rein (und ich meine mich an Modelle in deinen Autoposts erinnern zu können, die keine Schiebetür hinten haben?)
Alternativ erst Rolli verstauen, aber wie kommst du dann auf deinen Sitz?

(Ich nehme mal an ihr macht das ähnlich, sucht euch einfach aus, wer da antworten mag.)

Jan hat gesagt…

Hui, ich bin die gute Fee (ohne Kleid, aber mit Zauberstab und für diesen Job angemessenden Auftritt)

So Jule, Du hast die Wahl. Wenn Du möchtest kann ich die Zeit zurückdrehen und dafür sorgen das dieser Unfall nie passiert. Das Auto wird rechtzeitig anhalten und Du kommst mit dem Schrecken davon.

Als "Gegenleistung" wird Dein Leben aber ganz andere Bahnen nehmen. Die Menschen mit denen Du jetzt eng befreundet bist wirst Du nicht kennenlernen, niemals. Du kannst es mit Deinen Lebensumständen besser, aber eventuell auch viel schlechter erwischen.

Würdest Du für diese Chance das Risiko eingehen und die Karten neu mischen lassen?

PS: Datenschutz ist uns natürlich ein besonderes Anliegen, und so können wir versichern, dass die betroffenen Freunde Deine Entscheindung nie erfahren werden.

Die gute Fee
(Ohne Windelfetisch und ohne anzügliche Fragen)

Tili hat gesagt…

Eine Frage zur Schwimmtechnik hätte ich da mal.
Wie machst Du im speziellen und andere Querschnitter es im allgemeinen beim schwimmen mit den Beinen?
Reicht der Auftrieb des Wassers um die Beine oben zu halten, braucht es "Auftriebshilfen", müssen die Beine irgendwie fixiert werden oder ist es einfach vollkommen egal was die Beine machen, bzw. nicht weiter störend (da du so schnell schwimmst, dass die Beine einfach durch den puren Rausch der Geschwindigkeit horizontal hinter dir hergezogen werden)? ;-)

jali hat gesagt…

Wieso sind hier eigentlich alle so dermaßen an Jules Verdauung interessiert. Die Menge an Pipi- und Pupsfragen ist ja echt erschreckend!


Ich will auch was ganz anderes Wissen: Ich bin neulich im Netz über das hier gestolpert: http://www.rexbionics.com/

Ich weiß, dass die britische TV-Moderatorin Sophie Morgan (die ist selbst Rollstuhlfahrein), ziemlich begeistert von dem Ding ist, das kann aber natürlich auch sein, dass sie einfach einen Werbevertrag mit dem Hersteller hat.

Deshalb meine Frage: Was hälst Du von der Idee eines Exoskeletts, dass Du anstelle eines Rollstuhls benutzen kannst. Würdest Du sowas mal ausprobieren wollen, oder sagst Du, dass ist komplett nutzlos?

Liebe Grüße!

Anonym hat gesagt…

Weil es neulich wieder Thema war in dem Anquatschen und damit verbunden Hilfeangebote.

Findet ihr es auch doof bei solchen Sachen die für andere eine Kleinigkeit sind? Kam mir neulich beim Einkaufen, eine ältere Dame ein Stück kleiner als ich müht sich ab einen Joghurt aus dem obersten Fach zu nehmen, ich trete an sie heran, frage "Darf ich Ihnen helfen?" sie lächelt aber ich warte keine Antwort ab und nehme einfach einen Joghurt raus und gebe ihn ihr. Würdet ihr das auch doof finden? Ich glaube bei einem jüngeren Menschen hätte ich eine Antwort abgewartet.

Irgendwie mache ich mir da gerade Gedanken drum.

Anonym hat gesagt…

Betrifft Sally jetzt zwar eher weniger, aber interessieren tut es mich, also hier ganz platt und dumm gefragt:

Bekommt man als Rollifahrerin überhaupt eine Approbation? Und wenn ja, in welchem Feld kann man dann arbeiten?

In der Klinik in meiner Heimatstadt arbeitet auch eine Ärztin, die im Rolli sitzt. Und die darf NUR Aufklärungsgespräche machen - stelle ich mir etwas öde vor, so auf die Dauer.

Anonym hat gesagt…

Wie ist es aus der Rückschau für dich: Hast du das Gefühl, der Unfall hat dir ein Stück Kindheit geklaut?


-> Wenn ich mir überlege, wie ich mit 15/16/17 so drauf war...war ganz gut, dass ich nicht alleine (sprich: ohne Eltern) in einer WG gewohnt hab *hust*


Kannst Du Dir vorstellen (bzw. möchtest Du) irgendwann mal Kinder zu haben?

Xin hat gesagt…

Moin Jule,

Dein Blog gibt mir ja auch Einblick in eine Welt, die ich so nicht kannte. Für mich ist Deine Welt eine andere Welt und sie zeigt uns Fussgängern manchmal auch sehr deutlich, wo wir ein Brett vor'm Kopf haben - ganz einfach, weil wir Deinen Alltag und Deine alltäglichen Sorgen so nicht teilen und bedenken - aber auch, wo sich Fussgänger unverschämt Rechte rausnehmen, die ihnen nicht zustehen.
Ich lese, wie Du in einem Umfeld angekommen ist, was erfahren mit Behinderungen ist. Eben behindertengerechter und das Wort wird bei manchen Deiner Beiträge vielleicht etwas zweideutig.

Denn gleichzeitig erlebe ich Deine Beiträge häufig so, dass auch Du gelegentlich schonmal ein Brett vor'm Kopf hast, also doch recht auf Deinen Alltag fokussiert bist und Dir manchmal der Wille fehlt, Dich in die Situation der Leute hineinzuversetzen, wie es das Bullshit-Bingo zeigt. Das finde ich an sich sehr lustig, aber die Sprüche sind eigentlich teilweise genauso normal blöd wie der Sitznachbar im Flieger, der wissen möchte, ob man auch nach fliegt. Da ist eben der Moment, wo jemand das Bedürfnis zur Kommunikation hat, nur weil man sich über den Weg gelaufen ist und den ersten blöden Gedanken verbalisiert, bevor man drüber nachdenkt, ob das jetzt ein sinnvolle Aussage ist!?

Das Bullshit-Bingo lehnt nicht nur die tatsächlich abzulehnende Dreistigkeit ab, sondern eben auch die verbale Überforderung von Menschen, die mit Deinem Alltag nicht vertraut sind.

Nun meine Frage: Empfindest Du die Welt der Fussgänger nun ebenfalls als eine andere Welt? Vielleicht sogar als eine schlechtere? Du hast mit Fussgängern z.B. in der Schule schlechte Erfahrungen gemacht. Kann es sein, dass Du Dich da auch etwas aus der Welt der Fussgänger zurückziehst oder eine gewisse Ablehnung hast, weil die Gruppenzugehörigkeit zu den eher mit Behinderten erfahren einfacher ist? Machst Du es Dir damit manchmal vielleicht auch etwas [zu?] einfach?


Kurz formuliert: Ist Dein Lebensalltag inzwischen so behindertengerecht, dass der Kontakt mit "verbal-behinderten" Fussgängern Dich genauso überfordert, wie die Fussgänger, wenn sie einen Rollstuhlfahrer sehen und ihren Kommunikationsreflex nicht nachgeben können? Nur, dass es bei Dir eben Ablehnung und bei den anderen Neugier auslöst?


Das wäre meine Frage, weil ich das gelegentlich zwischen den Zeilen aus Deinen Texten herauslese und da interessiert mich, ob Du Dich mit dem aktiven Part Deiner Rolle unter den Fussgängern mal beschäftigt hast und wie Du Dich selbst als aktiver Part unter Fussgängern empfindest. Das ist eine recht vielschichtige Frage und sie soll auf keinen Fall ein Vorwurf darstellen. Ich bin nur neugierig und Du hattest gefragt, was ich gerne wissen möchte.

Anonym hat gesagt…

meine frage wäre zum windelthema:

ich vermute, du verwendest attends - einfach weil sie gut sind und oft von nutzern verwendet werden, die nicht die kk-minimalversorgung akzeptieren. nun soll die "regular" von der folien- auf textilartige oberfläche umgestellt werden. was hälst du davon? siehst du eher vor- oder nachteile? in welcher hinsicht?

wir sind eine inkontinenz-shg und haben beim hersteller versucht, die umstellung zu verhindern. die vorteile der "cotton-feel"-oberfläche erschließen sich uns nicht. leider haben wir bisher keinen kontakt zu rollifahrer/-innen...

Anonym hat gesagt…

Wieso warst Du nach dem Unfall nie wieder in der Wohnung, in der Du vor dem Unfall mit Deinen Eltern gewohnt hast? Man hätte doch Dich und deinen Rolli mit ein paar Helfern auch Treppen hochtragen können?

Anonym hat gesagt…


Welches ist eigentlich eure häufigste Reaktion beim Lesen der Fragen?

Resignation? Mitleid? Erstaunen? ... Wenn man so ein par Fragen liest kommt man echt ins Grübeln.

Mango hat gesagt…

Muss man im Medizinstudium eigentlich auch selbst mal bei OPs assistieren/mitmachen? Wenn ja, wie macht ihr das?

Was für Bücher lest ihr gerne?

Wenn ihr völlig frei wählen könntet- und alles dafür Nötige möglich/vorhanden wäre- wäre eure Berufswahl noch dieselbe oder eine andere?

Kennst du das, dass man manchmal so verrückte Gedanken oder Ängste hat? Ich zum Beispiel fürchte mich insgeheim immer noch vor dem Monster, vor dem ich mich als Kind schon gefürchtet habe, oder stell mir vor, dass alle Gedanken lesen können außer mir.
Gibt es bei dir auch solche skurrilen Vorstellungen und wenn ja, welche?

Was ist eure früheste Erinnerung?

Anonym hat gesagt…

Ohne jetzt die ganzen Fragen die schon gestellt wurden gelesen zu haben, frage ich einfach drauf los und hoffe das sie nicht schon gefragt wurde:

Weißt du schon in welche Richtung du dich im/nach dem Studium orientieren wirst? Hausarzt, Orthopäde, Neurologe,.....?

Anonym hat gesagt…

Mal ganz ehrlich... wie oft wirst du entweder nach deinen Ausscheidungsvorgängen ausgefragt oder danach, wann/wie/wie oft/[hier beliebige W-Frage einfügen] du masturbierst? Nervt dich das? :P

Zweipünktchen.. hat gesagt…

Hallo Ihr Lieben! Schön dass es diesmal eine erweiterte Fragerunde gibt.. Hallo auch an Marie und D. :)
Mir ist auch eine Frage eingefallen, die ich mir etwas schwierig vorstelle..
Wie ist das denn bei Euch Rollifahrern mit passenden Hosen.. Es gibt doch keine Hose, die so perfekt passt, dass sie nicht irgendwo Falten wirft wenn man sitzt oder sich umsetzt.. Wie vermeidet man da Druckstellen, die ja sehr schlecht verheilen und dich ewig ausknocken..
Und was für Hosen sind dann da die besten? Stoff oder Jeans, geht jede Hose, weil Nieten sind ja z.B.schon wieder eine Gefahr für Druckstellen könnte ich mir vorstellen.. Ich bin sehr auf eure Antworten gespannt..
Zu einigen der Anonymen weiter oben kann ich nur sagen, vielleicht solltet ihr mal die letzten Fragerunden lesen und den Blog aufmerksam da sind viele Fragen schon mehr als einmal beantwortet worden!
Mal sehen ob mir noch was einfällt.. LG aus Bayern Zweipünktchen..

Anonym hat gesagt…

Wieviele Fragen zu Körperausscheidungen jeglicher Art (ob in Schwimmbecken, Neo, Hose oder sonstwo), Sex und/oder Selbstbefriedigung ertragt ihr, bevor ihr das dringende Bedürfnis habt a) mit den Augen zu rollen, b) in die Tischkante zu beißen oder c) mit dem Kopf gegen die Wand zu schlagen?

moritz hat gesagt…

Hallo Jule,

wie lernt man so toll schreiben wie Du? Liest Du eigentlich viel, und wenn ja, was denn so?

Viele Grüße

meg hat gesagt…

Sorry, un-allgemeine Frage: Hat dich schon mal jemand auf der Straße erkannt und gefragt, ob du denn die Jule Stinkesocke wärst? Wenn ja, wie hast du reagiert? Ist dir das unangenehm oder freust du dich?

Allgemeine Frage: Welche Serien schaut ihr gerne? Was ist euer Lieblingsfilm und welcher Promi ist the hottest thing on earth? :D

Anonym hat gesagt…

Huhu Jule,
das nutze ich doch gleich mal aus, denn mir kam vor Kurzem die Frage auf wie ein Querschnittgelähmter eigentlich schwimmen kann. Ziehen einen die Beine nicht runter, wenn man sie nicht bewegen kann? Könntest du das vielleicht ganz kurz erklären, ich kann mir das noch kaum vorstellen. Danke dir!

Alex hat gesagt…

Wie läuft das wirklich ab wenn ein Rollstuhlfahrer ohne Hilfe in ein Auto einsteigt? Es wird immer nur kurz beschrieben dass "der Rollstuhl verstaut wird", aber vom Fahrersitz aus kann ich mir schlecht vorstellen wie man den mal so schnell einhändig reinlupft.

Und: Wieviele Prozent der Fragen hier sind von irgendwelchen seltsamen Fetischisten??

Anonym hat gesagt…

Hallo!
Mich würde aus aktuellem Anlass interessieren, ob du/ihr gestern das "Jenke-Experiment" gesehen habt, und wenn ja, wie habt ihr die Darstellung empfunden? (Jenke verbrachte 5 Tage im Rollstuhl und sprach mit anderen Rollifahrern etc) Nachdem ich deinen Blog nun schon ein paar Jahre lese, fand ich persönlich die Darstellung etwas einseitig und vielleicht sogar irreführend. Ist es zB normal, dass eine junge Frau, die seit 12 Jahren im Rollstuhl sitzt, sich nicht traut eine kleine Bordsteinkante runter zu fahren? Ich gewann beim Lesen deines Blogs den Eindruck, das ist eine der kleinsten Übungen eines Rollstuhlfahrers (der vielleicht nicht unbedingt 80 ist....) Dann hieß es "der Ausflug in die Stadt hat uns beide (Jenke und die Rollstuhlfahrerin) sehr erschöpft" - das ist doch normalerweise nicht wirklich der Fall oder?!

Was mich außerdem interessiert: Da ich selber ein sehr lernintensives Fach studiere und kaum Zeit für etwas anderes als Lernen finde: Wann zum Teufel lernst du das alles?! Ich hab den Eindruck du bist ständig unterwegs, beim Schwimmen, bei Trainingslagern etc. Oder wirkt das nur so, da ein Blogeintrag über "die letzten 14 Tage habe ich jeden Tag 12 Stunden gelernt" einfach nicht sehr spannend ist?

Liebe Grüße!

Tamani hat gesagt…

Hallo Jule und alle anderen die hier noch mitmachen.

Kennst du und wenn ja wie findest du die Sendungen die derzeit über Rollifahrer laufen? Zb Die Dokureihe im ZDF oder das Jenke-Experiment?
Da werden ja einige Themen (bewusst?) ausgelassen, da sie vermutlich nicht so "medientauglich" für die breite Masse sind.

Wenn du die Möglichkeit hättest Dinge zu verändern(unabhängig von Geld oder anderen Dingen) die für Rollstuhlfahrer hinderlich sind oder in anderer Art und Weise störend oder nervig, was Dinge würdest du ändern?

An viele Dinge gewöhnt man sich ja im Laufe der Jahre. Wenn du versuchst mal zu reapitulieren: ist die Behandlung die dir in der Öffentlichkeit widerfährt anders geworden als noch vor ein paar Jahren? Und wenn ja in welcher Art und Weise hat sie sich verändert? Gibt es Unterschiede von Privatpersonen zu zB. Verkäufern, Beamten usw.
Und was wäre deiner Meinung nach besonders verbesserungsbedürftig?

Viele Grüße

Tamani

Max Muster hat gesagt…

Hallo Jule
erst ein mal gratuliere ich dir zur Bestanden Zwischenprüfung.
Mein Fragen sind eigendlich eher Praktischer Natur:

Da du ja deine Rollstühle (den Alltags und die zum Sport) ja doch recht Stark beanspruchst Interessiert mich mal wie lange so ein Rolli das durchhält bei sehr ersetzt werden muss?
Wie machst du das wen dein Rolli mal zur Inspektion oder repariert werden muss?
Kommt dann der Monteur zu Dir und repariert vor Ort?
Oder bekommst du dann eine Ersatzrolli für die Zeit zur Verfügung?

Wie lange hält so ein normaler Rolli bis eher aus verschleißgründen ersetzt werden sollte?
Bekommst du den Alltagsrolli dann bezuschusst?
Von der Krankenkasse?)

Dann zum Sport:

Wen du euer Verein zu Wettkämpfen fahrt wie transportiert ihr dann euer Rollis?
das sind ja dann, wenn Ihr z.B. mit der Bahn reist, immer noch 2 Rollis pro Teilnehmer, und die Rennrollis sind ja noch etwas größer als die Normalen.
Mietet ihr dann ein Kleinlaster zum Transport?

Hast du deine Rolis "getunt" ? (Personalisiert mit irgendwelchen Aufklebern Anbauteilen oder einer besonderen Lackierung?)

Jule hat gesagt…

Danke, das reicht. Sally und ich werden dann mal sortieren und etwas filtern - und dann beantworten.