Dienstag, 7. August 2018

Tausend

Sonst habe ich ja häufig die Schnapszahlen hervorgehoben. Aber die Tausend? Die ist schon eine Erwähnung wert. Finde ich. Auch ohne Schnaps. Tausend. Tausend Mal gepostet.

Die meisten Statistiken (welcher Beitrag wurde am häufigsten geklickt etc.) werden ja fortwährend in der rechten Spalte angezeigt. Wenn ich also etwas Neues berichten will, muss ich wohl auf die unveröffentlichten Statistiken aus dem Hintergrund zugreifen. Also:

Seit Beginn wurde mein Blog mehr als 6,2 Millionen Mal angeklickt. Und während in den ersten Tagen kein einziger Besucher auf meine neue Seite kam, waren es im ersten Monat immerhin schon gleich über 13.000 Klicks. Also rund 500 pro Tag. Im April 2012 (als mein Blog zum Besten Deutschen Blog bei "The BOBs" gekürt wurde), klickten im Monat fast 150.000 Leute auf meine Seite. Drei Monate später waren es nur noch rund 70.000 Klicks, der Ansturm hatte sich etwas gelegt. Im Juni 2015 waren es aber immerhin wieder 142.000 Klicks, die mich erreichten, bevor ich meine Pause machte.

Aktuell wird meine Seite rund 95.000 Mal pro Monat angeklickt, an einem Beitragstag durchaus knapp 5.000 Mal, an anderen Tagen entsprechend weniger. Die meisten Leserinnen und Leser kommen übrigens aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, aus den Vereinigten Staaten, aus Russland, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Niederlande und Schweden.

Und es scheint sehr gezielt nach mir gesucht zu werden: Die zehn häufigsten Suchanfragen sind derzeit: "Jule Stinkesocke", "Jules Blog", "Jule Stinkesocke Blog", "Stinkesocke Blog", "Jule Socke", "Jule Blog", "Jule-Stinkesocke", "Jule Stinke", "Jule Rollstuhl Blog" und "Rollstuhl Stinkesocke Blog".

Wer nicht direkt nach mir sucht, sucht: "Behindertenwitze", "Fiese Witze über Behinderte" oder ... ähm ... "Windelgeschichten". Oder nach über 1.000 anderen Dingen.

Zum Beispiel nach folgendem Wortlaut: "Eine Person im Rollstuhl schafft es nach dem Überqueren der Straße nicht, mit dem Rollstuhl den Bordstein zu überwinden, um den Gehweg zu erreichen. Wie verhalten Sie sich?" - Für einen Moment habe ich überlegt, ob das wirklich eine Prüfungsfrage ist. Habe recherchiert und herausgefunden, dass diese sogar mit 4 Fehlerpunkten bestraft wird, wenn man was falsch macht. Richtig wäre, zumindest offiziell: Warnblinker an, aussteigen, helfen.

Falsch wäre gewesen: "Ich hupe und fahre um die Person herum." - Also wäre ein Kumpel von mir, den ich wirklich sehr schätze, durchgefallen. Der würde hupen, das Fenster öffnen und pöbeln: "Kann der Behinderte mal zackig die Straße frei machen?"

Tausend. Nein, hätte ich vor zehn Jahren nicht gedacht. Und keine Angst: Der eintausenderste Beitrag ist schon fast fertig.

Kommentare :

Clavicular von PL hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch ! Es ist immer wieder sehr interessant von dir zu lesen. Es gibt immer wieder Inspiration und andere Sichtweisen auf die Welt. Das ist recht interessant.
Und ich "kenne" dich bereits von vor deiner Bloggerzeit, also du noch an anderen Stellen des Netzes aktiv warst :)

Timm hat gesagt…

Glückwunsch. Und auf den eintausendersten warten bestimmt alle ganz gespannt, weil sie wissen wollen, wie es mit Helena weitergeht!

Alles gute

ThorstenV hat gesagt…

Tausend Dank :-)

"Und keine Angst: Der eintausenderste Beitrag ist schon fast fertig."
Die beste Nachricht des Jahres.
Wenn der (zwischenzeitliche) Doc sagt, man muss sich keine Sorgen machen ist das quasi amtlich und so.
"Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit."
2 Timotheus 1,7

Olli hat gesagt…

@Clavicular von PL: ich kann einen gewissen Neid nicht verhehlen. Jules digitale Spuren, als sie Socken noch nicht stanken würden wohl viele gerne wissen. Wenn das was mit b** d*** oder b** zu tun hat, kipp ICH hier vom Drehstuhl.