Montag, 17. September 2018

Kartensalat

Ich dachte, es verläuft mal eine Woche, in der keine schrägen Dinge passieren. Nee. Nicht möglich. Meine Bank hat mir mein Kreditkartendoppel gekündigt. Nicht, weil ich damit Unsinn angestellt hätte oder meine Liquidität dahin ist, sondern weil ein Doppel viel zu teuer sei und die Bank es künftig nicht mehr anbiete. Es gebe in Europa kaum noch Stellen, die nur eine der beiden im Doppel vorhandenen Karten akzeptieren. Die Visakarte, also jene, die ich bisher favorisiert habe, fällt für alle jene Kunden weg, die vorher ein Doppel hatten.

Die verbleibende Masterkarte wird, anders als versprochen, aber längst nicht überall akzeptiert. Ich bestelle zum Beispiel für meinen Rennrollstuhl bei einem amerikanischen Händler Handschuhe und Reifen. Der akzeptiert nur Visa. Und ein internationaler Sportbekleidungs-Vertrieb ebenfalls. Also muss ich neuerdings die Visakarte zusätzlich haben, zusätzlich bezahlen und vor allem: Neu bestellen. Und weil jetzt alle neu bestellen, dauert es schonmal acht Wochen, und was schicken sie mir zu? Eine zweite Masterkarte.

Und buchen die Gebühr gleich zwei Mal ab. Plus zwei Mal 5 Euro für eine PIN-Aktivierung. Ohne dass ich je einen PIN erhalten habe. Und sperren mit dem erneuten Visakarten-Antrag, für den ich extra persönlich zur Bankfiliale gehampelt bin, die alte Masterkarte. Und die neue. Nun habe ich gar keine funktionierende Kreditkarte mehr. Wie gut, dass ich weder automatisch verlängernde Por*o-Abos laufen habe noch mit einer der inzwischen drei gesperrten Karten ein Onlineticket bei der Bahn im Voraus gekauft habe.

Und mein Bankberater? Zuckt mit den Schultern. Spricht von Chaos beim Vertragspartner und höherer Gewalt. Vermutlich möchte er selbst auch am liebsten stirnrunzelnd mit dem Kopf schütteln und herummeckern, darf es aber nicht. Wie gut also, dass ich Kunde bin.

Kommentare :

Anonym hat gesagt…

Hi Jule,

vielleicht tröstet es dich das du bei dem Thema nicht alleine bist. #wir sind viele ;)

Gruß
Andreas

Anonym hat gesagt…

Tja Banken...Aber warum Handschuhe usw. vom amerikanischen Händler?

Anonym hat gesagt…

Ich erinnere mich, dass du bei einer Sparkasse bist?

Wenn du häufiger in den USA bestellst, dann könnte vielleicht eine Kreditkarte ohne Fremdwährungswechselgebühr interessant sein.

Es gibt so ca. 2 gängige VISA Karten mit denen du sowohl im Ausland ohne Aufschlag zahlen kannst als auch keine Jahresgebühr zahlen oder gar ein zusätzliches Girokonto eröffnen musst.
Will da aber hier nicht Werbung für machen. Ansonsten gibt es doch noch unsere Ständebank, die hat auch eine VISA im Programm.

Damit kannst du dann auch ein Statement bei deiner Bank setzten.

Sven Uhl hat gesagt…

Hey Jule,

ich hab meine Visa von einer Internet-Bank.

Diese ist ohne Grundgebühr und ermöglicht insbesondere im Ausland günstige Bargeldbeschaffung.



Mithrandir hat gesagt…

Sorry, aber da kann ich nur sagen, falsche Bank?
Suche mal nach kostenloser Visacard, da gibt es einiges, was auch seriös ist.
Ich hab die Barclayscard. Da muss man zwar am Monatsende manuell das Konto ausgleichen, aber es gibt schlimeres.
Die DKB bietet glaube ich ein ziemlich gutes Paket an, aber da ich mit den Girokonten bei meinen anderen banken zufrieden bin, will ich nicht ein drittes aufmachen.
Nur Mut, ist wirklich nicht viel Stress und AUfwand so was übers Internet zu machen. Und wenn es dir nicht gefällt, gleich wieder kündigen.

Die nymphomane Laterne hat gesagt…

Ich täte ja die Bank wechseln oder mindestens die Visa-Card bei einem anderen Anbieter bestellen.

Die Gebühren der alteingesessenen Banken trieben mich schon vor Jahren zu einer Onlinebank, bei der ich eine kostenlose Visakarte zum kostenlosen Konto habe und ich bin seit ebenso vielen Jahren sehr zufrieden mit denen. Zumal sie einen ganzen Bankenverbund haben, wo man Geld abheben kann. (und inzwischen ja auch an den meisten Supermarktkassen.) Nur das Einzahlen kostet ab dem soundsovielten Mal eine geringe Gebühr.

Alter Egon hat gesagt…

@Mithrandir, wieso musst du bei Barclay's am Monatsende manuell das Konto ausgleichen? Das würde mir ja grade einfallen... bei mir bucht Barclay's brav ab, und das doch schon seit... 15... oder so... Jahren. Würde auch nirgends sonst hinwollen.

ThorstenV hat gesagt…

Muss mich anschließen: hier irrste Jule. Das ist einfach banking as usual. Der Tipp mit einem Zweitkonto ist auch gut. Gutes hört man etwa von der Agrarbank VR Hessen und die DKB oder IngDiba sollen auch ganz ok sein.

Anonym hat gesagt…

Ich bin schon seit über 15 Jahren bei Ing-Diba und habe dort ein kostenloses Girokonto nebst kostenloser Visakarte, mit der ich europaweit kostenlos Geld abheben kann (und ja, auch in Deutschland bei jedem beliebigen Geldautomaten ohne Gebühr). Es geht also auch anders.

Anonym hat gesagt…

Ich bin bei der DKB und muss weder Kontoführungsgebühren noch Gebühren für meine Karten bezahlen. Zumal man mit der VISA-Karte kostenlos an auch bankfremden (den meisten, nicht jede Bank oder Sparkasse akzeptiert sie) Geldautomatene abheben kann. Gut, da läuft zwar auch alles online, aber für Probleme ist die Hotline gut erreichbar und ich hab noch nie einen Schalter gebraucht ...

Stephan hat gesagt…

Ich habe ein komplett kostenloses Girokonto samt Visakarte bei der DKB.
Da bin ich seit Jahren und kann habe da kein Grund zum Meckern.
Eine Masterkarte habe ich auch noch von Miles and More und das wird wiederrum auch über die DKB abgewickelt. Die kostet zwar Geld, aber das ist es mir wert.
Der Vorteil ist, dass man in der DKB Kontenübersicht auch die Salden der Miles and More Masterkarte sieht und an einer Stelle den Überlick hat.

Anonym hat gesagt…

Pass bitte auf, dass die Bank das zeitnah klärt und aufräumt.
Jede Kreditkarte wird auch bei der Schufa hinterlegt und hat u.U. massive Auswirkungen, wenn du mal einen Kredit brauchen solltest.

Aydan hat gesagt…

Ich habe eine VISA-Karte von der DKB, die ich v.a. habe, um günstig/kostenlos (bei mind. 700€ Geldeingang / Monat) im Ausland abzuheben. Ist halt 'ne Internetbank. Von der VR-Bank habe ich dann noch eine MasterCard für Online-Bestellungen usw.
Falls du ein Hamburger Startup unterstützen möchtest, eine Freundin von mir macht gerade hier Praktikum: https://www.tomorrow.one/de-de/ (macht für mich keinen Sinn, weil mein Handy eh zu alt ist für die coolen Funktionen :D). In ähnlicher Sparte die GLS, 24, ...

Anonym hat gesagt…

Kann auch unsere Ständebank nur empfehlen. Das Konto mit Kartendoppel ist kostenfrei und mit dem Service war ich bei verschiedenen Anlässen bisher immer zufrieden.

Petra Nixda hat gesagt…

...........ich habe tatsächlich zuerst Kartoffelsalat gelesen....

ThorstenV hat gesagt…

Das was Anonym vom 20. September 2018 um 11:25 schreibt muss ich auch unterstützen. Das Jahr neigt sich schon dem Ende zu, also wäre eine kostenlose Selbstauskunft keine schlechte Idee. Auch hier droht aber der Nepp einiger Anbieter, die sich einen offiziellen Anstrich geben aber nur Gebühren dafür kassieren wollen, dass sie die Auskunft für dich einholen.

https://www.verbraucherzentrale-bremen.de/wissen/geld-versicherungen/kredit-schulden-insolvenz/15-fragen-und-antworten-zur-schufa-mit-einem-musterbrief-wie-wehre-ich-mich-gegen-falsche-eintraege-bei-der-schufa-11102